Straubinger Tagblatt

Straubinger Tagblatt: Zu G20 Keine Schnellschüsse

Straubing (ots) - Dass Kriminelle, und nichts anderes sind die Gewalttäter von Hamburg, nicht bestimmen dürfen, wo in Deutschland Großereignisse stattfinden und wo nicht, das sollte in einem demokratischen Gemeinwesen ohnehin Konsens sein. Fußball-Hooligans, Extremisten von Rechts wie Links oder religiöse Fanatiker dürfen nicht die Macht bekommen, Gipfeltreffen, Fußballweltmeisterschaften, Parteitage oder Weihnachtsmärkte zu verhindern. Wenn sich bei einer nüchternen Analyse der Ereignisse von Hamburg herausstellt, dass von den Verantwortlichen Fehler begangen wurden, müssen diese selbstverständlich dafür gerade stehen. Einstweilen sollten sich Amateur-Polizeistrategen mit Kommentaren von der Seitenlinie zurückhalten.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Straubinger Tagblatt

Das könnte Sie auch interessieren: