Europäisches Forum Alpbach

Alpbach Vorschau: Wirtschafts- und Finanzmarktgespräche im Zeichen der Digitalisierung

EU-Kommissar Günther Oettinger zu Gast in Alpbach

Alpbach (ots) - Alpbach stehen schwindelerregende und spannende Tage bevor. Vor den Wirtschaftsgrößen und ExpertInnen überlassen die Wirtschaftsgespräche am Dienstag der Kunst ihre Bühne: Das Wiener Künstlerduo Ruth Anderwald und Leonhard Grond zeigen mit ihrem Eröffnungsfilm "Dizziness" die produktive Kraft des Taumelns und Zweifelns auf.

So starten die dreitägigen Gespräche zwischen 30. August und 1. September mit einer für diese Zeiten ungewöhnlich optimistischen Perspektive. Weiter geht es im Programm mit einem zweiten vernachlässigten Blickwinkel: Die Philosophin Karoline Feyertag macht mit ihrem Impulsreferat auf die feministische Perspektive des Generalthemas "Neue Aufklärung" aufmerksam. Ihre These: Eine Rückkehr zu klaren Grenzen zwischen Geschlechtern, Rassen und Klassen sei keine Alternative zur aktuellen Orientierungslosigkeit. Vielmehr sei der Taumel Bestandteil unserer aufgeklärten Welt. Es liege an uns, darin die Kraft und Chance für Neues zu erkennen.

Die Komplexität der Gegenwart bildet gemeinsam mit den Herausforderungen der Digitalisierung einen Schwerpunkt der Gespräche. Der Komplexitätsforscher und Direktor des MIT Media Lab Cesar Hidalgo legt dazu bei den Wirtschaftsgesprächen dar, warum die klassischen Methoden der Wirtschaftsforschung längst überholt sind. Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, erklärt, wie er das digitale Unternehmertum in Europa stärken will.

Zwtl.: Gegenwind bei den Finanzmarktgesprächen

Am Donnerstag, 1.September, starten die Finanzmarktgespräche mit finanzpolitischen Gegenpolen und neuesten Trendbewegungen: Jutta Steiner, führende Entwicklerin der Bitcoin-Software, erläutert, warum diese Technologie die Finanzwelt von Grund auf verändern wird. Der Finanzspezialist der Weltbank, Aquiles Almansi stellt neue Wege in der Cyber-Security vor. Kontroverse Diskussionen versprechen prominente Gäste wie der Ökonom und ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis, der Journalist und Autor des Buches "Postkapitalismus" Paul Mason sowie AfD-Gründer und Makroökonom Bernd Lucke.

Zwtl.: Partizipation und Bauen

Die Baukulturgespräche (1. bis 2. September) stehen dieses Jahr ganz im Zeichen von Zukunftsstädten. Welche Herausforderungen und Chancen Städte bereithalten, diskutieren u. a. der Soziologe Yuri Albert Kyrill Kazepov, Professor für Internationale Stadtsoziologie an der Universität Wien und Hubert Klumpner, Professor für Architektur und Städtebau an der ETH Zürich. Weshalb Bauprojekte durch Bürgerbeteiligung scheitern oder funktionieren, erklärt der Aktivist, Architekt und Autor des Buches "Albtraum Partizipation" Markus Miessen.

Zwtl.: RegierungsvertreterInnen in Alpbach

In den kommenden Tagen werden Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, Außenminister Sebastian Kurz und Familienministerin Sophie Karmasin sowie die StaatssekretärInnen Muna Duzdar und Harald Mahrer an den Alpbacher Gesprächen teilnehmen.

Programm: www.alpbach.org/2016 Live: www.alpbach.org/live On Demand: www.alpbach.org/video Pressefotos: www.alpbach.org/pressefotos

Rückfragehinweis:
   Stefan Kranewitter | European Forum Alpbach
   Tel.: +43 (1) 718 17 11 25 | stefan.kranewitter@alpbach.org 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/485/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: Europäisches Forum Alpbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäisches Forum Alpbach

Das könnte Sie auch interessieren: