MEDICA

MEDICA feiert ein gelungenes Jubiläum - 138.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern

Düsseldorf (ots) - Das 40-jährige Jubiläum der MEDICA wollte sich die Fachwelt aus Kliniken und Arztpraxen offenbar nicht entgehen lassen. An den vier Veranstaltungstagen zählte die weltgrößte Medizinmesse (vom 18. bis 21. November 2009) gut 138.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern (Vorjahr: 137.000 Besucher). 45 Prozent der Besucher reisten aus dem Ausland an (2008: 42 Prozent), besonders viele auch aus den Wachstumsmärkten Asiens und aus dem arabischen Raum. Ihnen wurde von den 4.324 Ausstellern (2008: 4.279) aus rund 60 Nationen klar strukturiert eine Fülle an neuen Produkten, Systemen und Services für die gesamte Prozesskette der ambulanten und stationären Versorgung geboten. "Der kurze Innovationszyklus der Industrie ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor der weltweiten Nr. 1-Branchenmesse MEDICA. Denn hier werden Jahr für Jahr die spannendsten Neuheiten präsentiert. Die von der Bundesregierung durch das Konjunkturprogramm II aufgelegten Investitionshilfen im Wert von 1,4 Mrd. Euro für die deutschen Krankenhäuser zog nach Jahren der Zurückhaltung eine Vielzahl von Entscheidern auch aus den inländischen Kliniken zur MEDICA," so Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, im Hinblick auf die ungebrochen hohe Aussteller- und Besucherresonanz. Für reichlich Gesprächsstoff unter den MEDICA-Besuchern sorgten insbesondere Entwicklungen auf dem Gebiet der bildgebenden Verfahren. Hier ist anzuführen eine neue Ultraschall-Gerätegeneration für den Diagnose-Einsatz bei Nervenerkrankungen. Spezielle Oberflächen-Schallköpfe ermöglichen nicht nur die Darstellung eines Nervs, sondern auch der umliegenden Gewebestrukturen. Nerventumoren, Nervenentzündungen oder -verletzungen werden dadurch erkennbar. Darüber hinaus haben die zahlreichen zur MEDICA 2009 präsentierten Neuheiten den ungebrochenen Trend zur Heimmedizin und zu telemedizinischen Anwendungen bestätigt. War das elektrische Fieberthermometer lange Zeit das einzige medizinische Gerät in Privataushalten, so sind dort längst Messgeräte für die verschiedensten Vitaldaten sowie Mini-EKG-Geräte auf dem Vormarsch. Vorgestellt wurden zur MEDICA 2009 etwa verschiedene in Kleidung integrierte Herzüberwachungssysteme. Die Systeme befinden sich derzeit in Versuchsstudien. Sie sind bequem zu tragen und ermöglichen eine unkomplizierte Patientenüberwachung über einen längeren Zeitraum. Der MEDICA Kongress wartete in diesem Jahr wieder mit einem breiten Spektrum an Themen auf. Der erstmals ins Programm aufgenommene internationale Fortbildungsteil in englischer Sprache fand viel Beachtung. Hier bildeten integrierte Diagnostik und Therapie im Bereich der Onkologie, die Überwachung von Patienten im OP sowie auf der Intensivstation oder auch Trends auf dem Gebiet der Herzchirurgie die vom Fachpublikum mit hohem Interesse aufgenommenen Schwerpunkte. "Krankenhauspolitik nach der Wahl" lautete das Leitthema des 32. Deutsche Krankenhaustages. 2.215 Teilnehmer informierten sich über die aktuellen gesundheitspolitischen Konzepte der Bundestagsparteien für die 17. Legislaturperiode und ihre möglichen finanziellen Auswirkungen auf die Kliniken. COMPAMED 2009 mit mehr als 16.000 Besuchern Eine noch weiter gesteigerte Aufmerksamkeit seitens der Besucher verzeichnete parallel zur MEDICA auch die COMPAMED 2009, die bereits am Freitag (20.11.) endete. Mehr als 16.000 der insgesamt rund 138.000 Fachbesucher interessierten sich speziell für die Themen der international führenden Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizintechnischen Fertigung. In den Hallen 8a und 8b vermittelten 518 Aussteller aus 35 Nationen einen Eindruck hinsichtlich ihres Produkt- und Entwicklungsknowhows: von Komponenten und einzelnen Bauteilen, Mikrosystemtechnik und nanotechnologischen Applikationen bis hin zu Lösungen für die individuelle Auftragsfertigung. Einen Schwerpunkt des vom Fachverband für Mikrotechnik IVAM organsierten Produktmarktes "Hightech für Medical Devices" sowie des COMPAMED-Forums bildeten Aspekte der Produktentwicklung und Hochtechnologiekomponenten zur Veredelung von Medizinprodukten. Termin der MEDICA 2010: 17. bis 20. November in Düsseldorf Termin der COMPAMED 2010: 17. bis 19. November in Düsseldorf Informationen zur MEDICA online: http://www.medica.de Informationen zur COMPAMED online: http://www.compamed.de Pressebilder online: http://fotoservice.messe-duesseldorf.de/medica pm10d_asb_news, Düsseldorf, 21. November 2009 Pressekontakt: Messe Düsseldorf GmbH Pressereferat MEDICA und COMAPMED 2009 Martin-Ulf Koch / Larissa Browa Tel. +49(0)211-4560-444 /-549 FAX +49(0)211-4560-8548 E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de Original-Content von: MEDICA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MEDICA

Das könnte Sie auch interessieren: