Dataport

Dataport gewinnt eGovernment-Award für Rechenzentrum

Altenholz (ots) - Mit seinem neuen Rechenzentrum ist Dataport von der IT-Fachzeitschrift eGoverment Computing mit dem eGovernment-Award in der Kategorie Rechenzentren ausgezeichnet worden. Erstmals in ihrer Geschichte ermittelte die Fachzeitschrift per Leserwahl die Gewinner der eGovernment-Awards 2016. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Inneren.

Dataport führt die bislang an sieben Standorten betriebenen Rechenzentren an zwei Standorten zusammen. Rund 600 Verfahren der Landes- und Kommunalverwaltungen der Länder Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt werden im neuen Hochsicherheitsrechenzentrum betrieben. Darunter unter anderem Einwohnermelde-, Polizei- und Haushaltsverfahren.

Das Rechenzentrum ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und von der TÜV Informationstechnik (TÜViT) zertifiziert und ist damit eines der sichersten Rechenzentren Europas. Es ist ein "Twin Data Center" mit zwei identisch ausgestatteten Standorten, die aneinander gekoppelt sind und im Notfall füreinander einspringen.

Zeitgemäße Klimatechnik reduziert den Energieverbrauch innerhalb der nächsten zehn Jahre um rund 40 Prozent. Die hohe Standardisierung der IT-Infrastruktur ermöglicht den wirtschaftlichen Betrieb. Das Rechenzentrum kann zudem jederzeit für zusätzliche Kapazitäten (Betrieb weiterer Verfahren) ausgebaut werden.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der eGovernment Awards Gala 2016 am 22. September 2016 im Hotel Adlon in Berlin statt.

www.dataport.de

Pressekontakt:

Britta Heinrich
Pressesprecherin
E-Mail: Britta.Heinrich@dataport.de
Telefon: 040 42846-3047
Mobil: 0171 3342284
Original-Content von: Dataport, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: