Radio Bremen

Alter und neuer Marktführer in Bremen und Bremerhaven: Media-Analyse bescheinigt Radio Bremen-Hörfunkangeboten erneut unangefochtene Spitzenposition

Bremen (ots) - Die Radio Bremen-Hörfunkfamilie erreicht im Land Bremen mit einem Marktanteil von insgesamt 57 Prozent deutlich mehr als die Hälfte der Radionutzer. Das ergab die Media-Analyse 2017 Radio II zur Radionutzung in Deutschland, deren Ergebnisse heute (11. Juli 2017) veröffentlicht wurden. 664.000 Hörerinnen und Hörer bundesweit schalten täglich mindestens ein Radioprogramm von Radio Bremen ein. 

Bärbel Peters, Leiterin Programmmanagement in der Programmdirektion bilanziert die neuen Medienforschungsergebnisse: "Radio Bremen ist und bleibt Marktführer in Bremen. Wir freuen uns über die hohe Akzeptanz unserer Programme. Die Menschen in der Region lassen sich von uns täglich informieren und unterhalten. Ihre Wertschätzung ist und bleibt unser Antrieb." 

Der beliebteste Hörfunksender im Bundesland bleibt Bremen Eins, das Programm mit den größten Hits aller Zeiten: Bei der Tagesreichweite (montags bis freitags) verbucht der Sender 25,5 Prozent (ma 2017 Radio I: 27,8 Prozent*). 

Die Popwelle Bremen Vier baut nochmals die Tagesreichweite (montags bis freitags) im Bremen Vier-Land aus: Mit 329.000 Hörerinnen und Hörern wird sie in Bremen und dem Umland genutzt wie selten zuvor (ma 2017 Radio I: 293.000 Menschen).

Erfolgreich ist auch die Entwicklung beim Nordwestradio. Das Kulturradio verdoppelt seine Tagesreichweite (montags bis freitags) in Bremen (von 1,2 Prozent und 7.000 Menschen auf 2,4 Prozent und 14.000 Menschen) und im Ausstrahlungsgebiet (von 1,0 Prozent und 25.000 Hörern auf 1,8 Prozent und 48.000 Hörern). 

Mit Blick auf die durchschnittliche Stundenreichweite bleiben Bremen Vier und Bremen Eins auf hohem Niveau stabil: Bremen Vier verzeichnet 98.000 und Bremen Eins 94.000 Hörerinnen und Hörer in der werberelevanten Währung. 

Bremen NEXT, das im August 2016 gestartete Angebot von Radio Bremen für die 15- bis 25-Jährigen, wird aus methodischen Gründen in dieser Media-Analyse noch nicht ausgewiesen.

Die Ergebnisse der Media-Analyse für das WDR-Programm COSMO, an dem Radio Bremen beteiligt ist, werden vom WDR veröffentlicht.  

Die Reichweiten-Analyse Radio wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. "agma" zweimal jährlich in Auftrag gegeben. Vier Marktforschungsinstitute befragten in zwei Wellen (4. September bis 18. Dezember 2016 und 5. Januar bis 12. April 2017) deutschsprachige Personen und führten insgesamt 67.398 repräsentative Telefon-Interviews durch. Dabei wurde durch Vorlesen von Sendernamen und Slogans nach 292 in Deutschland verbreiteten Radioprogrammen gefragt. Im Land Bremen waren es 1.409 Befragungen, im Land Bremen plus Ausstrahlungsgebiet von Radio Bremen wurden 2.991 Personen interviewt. Ermittelt wurde die Radionutzung für alle Sender und alle Verbreitungswege (UKW, DAB+, Internet). 

Die Media-Analyse dient als Grundlage für die Programm- und Werbeplanung. Die Ergebnisse der nächsten Media-Analyse, der ma 2018 Radio I, werden voraussichtlich im März 2018 bekannt gegeben. 

*) Auf die Befragung der Altersgruppe von 10 bis 13 Jahren wurde in der ma 2017 Radio II verzichtet. Ein Vergleich mit den Werten der letzten ma 2017 Radio I ist nur auf Basis der Hörerschaft ab 14 Jahren möglich. Demgemäß sind die hier ausgewiesenen Vergleichswerte umgerechnet worden und nicht mit den Zahlen der letzten Pressemitteilung vergleichbar.

Pressekontakt:

Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246-41050
presse.pr@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Radio Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: