ACV Automobil-Club Verkehr

Illegale Autorennen: ACV fordert härtere Strafen für Raser

Illegale Autorennen: ACV fordert härtere Strafen für Raser
"Raser spielen mit dem Leben anderer Verkehrsteilnehmer und nehmen Gefährdung, Verletzte und sogar Getötete billigend in Kauf" / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/116025 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ACV Automobil-Club Verkehr"

Köln (ots) - Der Bundesrat stimmt heute über eine Gesetzesinitiative von Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) ab, in der er härtere Strafen für Teilnehmer illegaler Autorennen fordert: zwei bis drei Jahre Haft, Beschlagnahme des Fahrzeugs und einen fünfjährigen Führerscheinentzug.

Der ACV Automobil-Club Verkehr befürwortet die Initiative. "Illegale Autorennen sind kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat", sagt Jürgen Koglin, verkehrspolitischer Sprecher des ACV. "Die Raser spielen mit dem Leben anderer Verkehrsteilnehmer und nehmen Gefährdung, Verletzte und sogar Getötete billigend in Kauf.

Wir fordern dringend mehr Kontrollen und härtere Strafen für Teilnehmer illegaler Rennen. Wer sich unbedingt seine Reifen heiß fahren oder sein ganzes Fahrzeug demolieren will, hat dazu auf den lizensierten und genehmigten Strecken genügend Gelegenheit."

Nach Auffassung des ACV muss für verurteilte Täter zudem die künftige Teilnahme am Straßenverkehr überprüft werden, bevor sie ihren Führerschein zurückbekommen.

Die Teilnahme an illegalen Straßenrennen wird bislang als Ordnungswidrigkeit eingestuft und mit einem Bußgeld von 400 Euro bestraft.

Die Zahl der Verkehrstoten ist 2015 zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt 3.475 Menschen verloren auf deutschen Straßen ihr Leben.

Pressekontakt:

Annabel Brückmann, Pressesprecherin, brueckmann@acv.de
ACV Automobil-Club Verkehr, Theodor-Heuss-Ring 19-21, 50668 Köln,
Tel.: 0221 - 91 26 91 58 Fax: 0221 - 91 26 91 26
Original-Content von: ACV Automobil-Club Verkehr, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ACV Automobil-Club Verkehr

Das könnte Sie auch interessieren: