BILANZ

"Der beste Geschäftsbericht": BILANZ vergibt Investor-Relations-Auszeichnung in Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - +++ Die Gewinner nach Kategorien - Dax: Deutsche Telekom / Tech-Dax: Software AG / M-Dax: ProSiebenSat1 / S-Dax: Hamburger Hafen und Logistik AG +++

Deutschlands renommiertester Investor-Relations-Wettbewerb "Der beste Geschäftsbericht" ist zurück am Finanzplatz Frankfurt: Am Donnerstagabend, 10. September 2015, wurde die Auszeichnung von BILANZ, dem deutschen Wirtschaftsmagazin, vergeben. Die Preisverleihung im feierlichen Ambiente fand in der IHK Frankfurt am Main statt.

Arno Balzer, Herausgeber BILANZ: "Eine präzise und konsistente Informationspolitik ist wichtige Voraussetzung dafür, das Vertrauen der Anleger zu stärken. Dies kommt letztlich allen Aktionären, Mitarbeitern und Kunden zu Gute. Jene Unternehmen, die Spitzenplätze in diesem Wettbewerb belegen, beherzigen diese Grundregel auf ideale Weise."

Die Deutsche Telekom belegt Rang 1 in der Kategorie Dax und in der Gesamtwertung des Wettbewerbs um den "Besten Geschäftsbericht". Ausschlaggebend für die Topplatzierung sind nach Meinung des wissenschaftlichen Gutachterteams vor allem die präzisen Angaben im Lagebericht der Deutschen Telekom. Den zweiten Platz in der Kategorie Dax belegt Adidas, den dritten Platz Infineon.

In der Kategorie M-Dax gewann das Medienunternehmen ProSiebenSat1. Sieger in der Kategorie S-Dax ist die Hamburger Hafen und Logistik AG und in der Kategorie Tech-Dax liegt die Software AG vorne.

Dies sind die Gewinner des Wettbewerbs "Der beste Geschäftsbericht" in der Übersicht:

Kategorie Dax
1. Deutsche Telekom
2. Adidas
3. Infineon 
Kategorie Tech-Dax
1. Software AG
2. United Internet
3. Freenet 
Kategorie M-Dax
1. ProSiebenSat1
2. DMG Mori Seiki
3. Wacker Chemie 
Kategorie S-Dax
1. Hamburger Hafen und Logistik AG
2. Wacker Neuron
3. Rational AG 

Über den Wettbewerb "Der beste Geschäftsbericht"

Der Wettbewerb "Der beste Geschäftsbericht" besteht seit 1995 und wird 2015 erstmals von dem Wirtschaftsmagazin BILANZ vergeben. Für den Wettbewerb werden die Geschäftsberichte der wichtigsten börsennotierten Aktiengesellschaften in Deutschland und Europa aus dem Dax, M-Dax, S-Dax und Tech-Dax geprüft. In diesem Jahr wurden 120 Geschäftsberichte analysiert, erstmalig wurde ausschließlich die inhaltliche Qualität bewertet. Die wissenschaftliche Leitung lag bei Professor Jörg Baetge von der Universität Münster. Professor Baetge und sein Forschungsteam haben dafür einen ausführlichen Katalog mit mehr als hundert Kriterien entwickelt. Die Unternehmen können diese Kriterien einsehen. Der Wettbewerb ist somit transparent, das Abschneiden für alle Teilnehmer nachvollziehbar.

Pressekontakt:

Svenja Friedrich 
Tel: +49 30 2591 77609
svenja.friedrich@axelspringer.de
Original-Content von: BILANZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILANZ

Das könnte Sie auch interessieren: