SV SparkassenVersicherung

Starkes Neugeschäft in Schaden-Unfall und Leben

Stuttgart (ots) - Der SV Konzern blickt auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. Nach den vorläufigen Geschäftszahlen konnte der Konzern im vergangenen Jahr ein Wachstum der gebuchten Bruttobeiträge von 2,5 Prozent auf 3,24 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,16) verzeichnen. "Wir rechnen mit einem soliden Jahresergebnis, die Geschäfte liefen für uns trotz der nicht einfachen Rahmenbedingungen gut", sagte Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl, Vorstandsvorsitzender der SV SparkassenVersicherung (SV).

Starke Prämienzuwächse in Schaden-Unfall 

In den Schaden-Unfallversicherungen stiegen die gebuchten Bruttobeiträge um 6,2 Prozent und liegen damit bei 1,36 Milliarden Euro (1,28). Die SV liegt damit deutlich über dem Markt. Dies ist hauptsächlich auf das sehr gute Neugeschäft zurückzuführen. Das Neugeschäft nach Bestandsbeitrag wuchs um 21,2 Prozent auf 105,0 Millionen Euro (86,7). Wachstumstreiber waren hier vor allem die Sparten Unfall (+44,2), Kraftfahrt (+34,0), Wohngebäude (+22,2) und gewerbliche Sachversicherung (+16,3). Das Kraftfahrtgeschäft entwickelt sich weiter positiv: Das Neugeschäft nach Bestandsbeitrag wuchs im Firmenkundenbereich um 65,6 Prozent und im Privatkundenbereich um 7,6 Prozent. Nach dem von extrem hohen Elementarschäden geprägten Vorjahr hat sich der Schadenaufwand 2014 wieder normalisiert. Die gesamten Bruttoschadenaufwendungen gingen im Geschäftsjahr um 43,5 Prozent auf 916,6 Millionen Euro (1.623,0) zurück. Insgesamt liegen die Aufwendungen für Elementarschäden bei 75,2 Millionen Euro, im Vorjahr waren es noch 743,7 Millionen Euro. Die Schaden-Kostenquote in den Schaden-Unfallversicherungen wird voraussichtlich bei 88,2 Prozent (147,4) liegen und liegt damit deutlich unter der der Branche.

Hohe Nachfrage nach Altersvorsorge 

Das Geschäft mit der Altersvorsorge lief bei der SV 2014 außerordentlich gut. In der Lebensversicherung blieben die gebuchten Bruttobeiträge nach vorläufigen Zahlen mit 1,87 Milliarden Euro (1,88) annähernd unverändert. Besonders erfreulich war die Entwicklung des Neugeschäfts. Es stieg nach Beitragssumme um 13,5 Prozent auf 3,0 Milliarden Euro (2,6). Das Neugeschäft nach laufendem Jahresbeitrag stieg um 17,9 Prozent auf 87,5 Millionen Euro (74,2). Das Neugeschäft nach Einmalbeitrag stieg moderat um 3,7 Prozent auf 880,1 Millionen Euro. Besonders gefragt waren 2014 die Produkte der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und Rentenversicherungen wie IndexGarant. Über 35.000 IndexGarant-Verträge wurden 2014 policiert mit einer Beitragssumme von 1,3 Milliarden Euro (884,3 Mio. Euro). Das SV-eigene bAV-Neugeschäft in der Direktversicherung, Direktzusage und Unterstützungskasse stieg auf eine Beitragssumme von 745,3 Millionen Euro (537,4). Das ist eine Steigerung von 38,7 Prozent. Die Stornoquote nach laufendem Jahresbeitrag sank leicht auf 4,3 Prozent (4,6), liegt weiter unter der der Branche mit 4,7 (Stand: 30.09.2014).

Pressekontakt:

Sylvia Knittel
Pressesprecherin
Telefon: (0711) 898 - 48221
Mobil: 0172 / 4011235
sylvia.knittel@sparkassenversicherung.de

Original-Content von: SV SparkassenVersicherung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SV SparkassenVersicherung

Das könnte Sie auch interessieren: