Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Umfragen: Immer mehr Bundesbürger glauben an positive Entwicklung der deutschen Wirtschaft

Berlin (ots) - Rückenwind für hiesige Unternehmen: Zwei Drittel (68 Prozent) der Bevölkerung sind davon überzeugt, dass der Standort Deutschland auch in Zukunft stark bleibt. Im März glaubte das nur knapp jeder Zweite. Das ergaben repräsentative Umfragen(1) im Auftrag der Deutschen Bank und der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Der Standort Deutschland ist und bleibt stabil. Jüngste Erfolgsmeldung aus der Wirtschaft: Die Zahl der Firmenpleiten erreicht hierzulande im ersten Halbjahr 2016 ein Rekordtief.(2) Und laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young ist Deutschland für ausländische Investoren die Top-Adresse in Europa(3) - trotz Euro-Schuldenkrise und Migrationsdebatten. Gute Nachrichten, gute Stimmung: 68 Prozent der Deutschen, die TNS Infratest im August anlässlich des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" befragt hat, sind davon überzeugt, dass der Wirtschaftsstandort Deutschland weiterhin stark bleibt. Im März waren 53 Prozent derselben Meinung. Frauen sind dabei laut August-Umfrage etwas skeptischer: 61 Prozent der weiblichen Befragten vertrauen auf die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Bei den Männern sind es 76 Prozent.

Unter 30-Jährige trauen Firmen am meisten zu

Besonders rosig schätzen Jüngere die Aussichten ein: 76 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sind optimistisch, dass Deutschland ein starker Standort bleibt. "Um die Wirtschaftskraft unseres Landes auch in Zeiten der Globalisierung, Digitalisierung und Migration zu erhalten, müssen wir an vorangegangene Exportrekorde anknüpfen und Kooperationen in der Wirtschaft fördern", sagt Holger Lösch, Geschäftsführer der Land der Ideen Management GmbH und Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI). "Der Wettbewerb 'Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen' zeigt, wie diese Vernetzung branchen- und disziplinübergreifend gelingen kann."

(1)Umfragen von TNS Infratest im März unter 1.002 Bundesbürgern über 14 Jahre und im August unter 1.005 Bundesbürgern über 14 Jahre, abgefragt wurden Einstellungen zu Gemeinschaftsgefühl und Nachbarschaft.

(2)http://ots.de/hJIdh

(3)http://ots.de/iuFpD

Über Deutschlands Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

"NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell": Unter diesem Motto steht der Wettbewerb 2016. Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank, die selbst zahlreiche Projekte zur Integration von Migrantinnen und Migranten fördert, würdigen bundesweit die 100 besten Ideen für Deutschland: Die Siegerprojekte zeigen den Mehrwert und das Potenzial gemeinschaftlichen Handelns für die Gesellschaft auf - ob in Unternehmenskooperationen, Nachbarschaftsinitiativen oder wissenschaftlichen Netzwerken. Mehr Infos zu den Projekten und zum Wettbewerb auf www.ausgezeichnete-orte.de.

Pressekontakt:

Harry Olschok und Marie Scheffer
Tel.: +49/030 7261 46 -711 | -781
Mail: presse-LdI@fischerappelt.de

www.ausgezeichnete-orte.de
www.deutsche-bank.de/ideen

Original-Content von: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Das könnte Sie auch interessieren: