Friendsurance

Selten oder nie Versicherungsschäden? Wie man bei Schadensfreiheit Geld zurück bekommen kann

Berlin (ots) - Eine repräsentative Emnid-Umfrage im Juli 2014 ergab, dass sich 88% aller Deutschen wünschen, dass Schadensfreiheit im Versicherungsbereich mehr honoriert wird. Friendsurance hat jetzt die Lösung: Die Versicherungs-Plattform hat ein neuartiges Versicherungsprinzip entwickelt, das Schadensfreiheit mit Beitragsrückzahlungen belohnt. Erstmals gibt es das Friendsurance-Prinzip nun auch als Service für bereits bestehende Sachversicherungen.

Beiträge zurück ohne die Versicherung zu wechseln

Bislang konnte das Friendsurance-Prinzip nur für neue Versicherungen genutzt werden, die direkt über Friendsurance abgeschlossen werden. Ab sofort können auch Kunden mit bestehenden Haftpflicht-, Hausrat- oder Rechtsschutzversicherungen von den Vorteilen des Friendsurance-Prinzips profitieren und jährliche Beitrags-Rückzahlungen bekommen. Dazu registriert man seine bestehende Versicherung einfach online auf www.friendsurance.de. Dabei entstehen für den Versicherten keine Mehrkosten. Preis und Leistung der Versicherung bleiben gleich. Gemeinsam mit dem Versicherungsunternehmen passt Friendsurance den Versicherungsvertrag lediglich so an, dass die Nutzung des Friendsurance-Prinzips möglich wird.

Friendsurance schafft Verbesserungen für Versicherte

"Unserer Meinung nach war es längst überfällig, dass man etwas zurückbekommt, wenn die Versicherung nicht in Anspruch genommen wurde", sagt Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance. "Unsere Vision ist es, Versicherungen für alle günstiger und einfacher zu machen, damit mehr Zeit und Geld für die schönen Dinge im Leben bleibt. Deshalb suchen wir jeden Tag aufs Neue nach fairen, innovativen Lösungen." Dabei kooperiert Friendsurance bereits mit den meisten Versicherungsunternehmen in Deutschland, darunter Alte Leipziger, ARAG, Ergo, Roland und R+V.

Endlich lohnt es sich, wenn kein Schaden passiert

Das Friendsurance-Prinzip ergänzt normale Versicherungstarife und macht jedes Jahr die Rückzahlung von Beiträgen möglich. Dazu verbindet Friendsurance Versicherte mit derselben Versicherungsart zu kleinen Gruppen. Jede Gruppe besitzt einen gemeinsamen Topf, in die pro Gruppenmitglied ein Teil des Versicherungsbeitrags fließt. Passiert in der Gruppe bis zum Jahresende kein Schaden, bekommt jedes Gruppenmitglied seinen Anteil im Januar als Beitragsrückzahlung wieder. Für 2013 haben über 90% derjenigen, die das Friendsurance-Prinzip nutzen, Beiträge zurückgezahlt bekommen. Die höchste Rückzahlung betrug 262,80 Euro.

Man kann nur gewinnen

Gibt es Schäden, mindert sich der Rückzahlungsbetrag für alle Mitglieder der Gruppe. Kleine Schäden werden aus dem Gruppentopf beglichen. Bei größeren Schäden springt das reguläre Versicherungsunternehmen mit ein. Ist der Gruppentopf leer, tritt eine Spezialversicherung in Kraft. So ist der Versicherte in jedem Fall voll abgesichert. Im Schadensfall meldet er den Schaden einfach bei Friendsurance.

Weitere Informationen unter: www.friendsurance.de/presse.

Pressekontakt:

Pressebüro Friendsurance
Alecto GmbH
Eva Genzmer
Schützenstraße 6
10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 5770 5862 1
Mail: presse@friendsurance.de

Original-Content von: Friendsurance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friendsurance

Das könnte Sie auch interessieren: