Designer Outlet Soltau

ift-Studie bestätigt Designer Outlet Soltau äußerst positive regionalwirtschaftliche Effekte

Jan-F. Kobernuß, Michael Lungkofler, Sylvie Mutschler, Wilhelm Ruhkopf (v.l.n.r.). Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/112085 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Designer Outlet Soltau/Ralf Jürgens"

Soltau (ots) - Mehr Kaufkraft, mehr Arbeitsplätze, mehr Urlauber, Besucher mit Hauptanlass DOS-Besuch geben außerhalb des Outlets allein im Heidekreis weitere 11 Millionen Euro aus // Designer Outlet Soltau auf Wachstumskurs mit Erweiterungswunsch und Unterstützung von der Stadt Soltau // Aktualisierung der Landesraumordnung als Chance

Die aktuelle Studie "Regionalwirtschaftliche Effekte des Designer Outlet Soltau" ist jetzt von der Kölner ift Freizeit und Tourismusberatung GmbH vorgelegt worden. Der Heidekreis und die Stadt Soltau haben die Studie zwei Jahre nach Eröffnung des Designer Outlets in Auftrag gegeben. Zentrale Ergebnisse wurden nun im Rahmen des Late Night Shoppings im Designer Outlet Soltau präsentiert.

Die Ecostra-Monitoring-Studie im Januar 2014 bescheinigte dem Designer Outlet Soltau bereits, dass von ihm keine "nachhaltigen negativen Auswirkungen" auf die umliegenden Innenstädte ausgehen. Die nun abgeschlossene ift-Studie berechnet jetzt erstmalig und umfassend die monetären Effekte durch das Designer Outlet Soltau und bescheinigt ihm nachhaltig positive wirtschaftliche Effekte für die Region. So beträgt die Wertschöpfung als Maß für den ökonomischen Wertzuwachs - hauptsächlich in Form von Einkommen und Löhnen - allein für den Heidekreis im Jahr 2013 13,8 Millionen Euro und für das Land Niedersachsen insgesamt 17 Millionen Euro.

Dazu Jan F. Kobernuß, Geschäftsführer der ift GmbH: "Wir haben den Fokus der Untersuchung besonders auf die touristischen Effekte gerichtet. Besonders auffällig war, dass das neue Designer Outlet Soltau viele Besucher hat, die von weiter weg anreisen und somit neue Kaufkraft in die Region bringen. Nach unseren Berechnungen geben die Outlet-Besucher außerhalb der Einrichtung 25,8 Millionen Euro aus. 44 Prozent davon, also 11,4 Millionen Euro, entfallen sogar auf Besucher, für die der Designer Outlet Soltau-Besuch der Hauptgrund ihrer Anreise war - das sind echte, zusätzliche Effekte für den Tourismus im Heidekreis. Setzt man die aufenthaltsverlängernde Wirkung bei Heide-Urlaubern, die auch das DOS besuchten, auf 0,25 Tage an, so errechnen sich 42.500 Übernachtungen, die ursächlich dem Designer Outlet Soltau zugerechnet werden können."

Weiteres Ergebnis: Der gesamte Produktionseffekt durch das Designer Outlet Soltau betrug 2013 29,1 Millionen Euro. Darin sind alle direkten, indirekten und induzierten Effekte enthalten - also alles, was durch den Betrieb der Einrichtung an Effekten innerhalb und außerhalb ausgelöst wird: vom Lohn des Verkäufers im Shop innerhalb des DOS, über den Auftrag an den Handwerker bis hin zu den Ausgaben der Mitarbeiter eines Restaurants, die diese machen können, weil dort zuvor ein Gast war, der wegen des Designer Outlets Soltau in den Heidekreis gekommen ist.

Ein zentraler Effekt sind die geschaffenen und gesicherten Arbeitsplätze. Das Designer Outlet Soltau schuf bisher direkt 475 Arbeitsplätze. Hinzu kommen 190 Arbeitsplätze, die im Heidekreis durch die Besucher und durch das Outlet Center selbst getätigte Aufträge und Ausgaben gesichert und geschaffen wurden, vor allem im Gastgewerbe. Im gesamten Land Niedersachsen hängen sogar 800 Arbeitsplätze vom Designer Outlet Soltau ab. Rechnerisch entspricht dies rund 525 Vollzeitstellenäquivalenten.

Seit Eröffnung des Designer Outlet Soltau im August 2012 gibt es den Wunsch der Erweiterung. "Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder einen Umsatzwachstum von bisher 13% verzeichnen zu können. Zusätzlich sind wir bereits vollvermietet und müssen derzeit leider Anfragen von hochklassigen Marken eine Absage erteilen. Mit einer Verdoppelung des Centers könnten wir zusätzliche 400 Arbeitsplätze schaffen, die der Region weiteren Auftrieb geben würde. Ferner könnten die Auswirkungen des Abzuges britischer Truppen in der Heideregion gemildert werden", so die Investorin Sylvie Mutschler.

Die fiskalischen Effekte für den kommunalen Haushalt beliefen sich auf Basis von Kennziffern des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung auf rund 0,94 Millionen Euro p.a. Für das gesamte Land Niedersachsen betrug der Effekt in 2013 rund 1,8 Millionen Euro.

"Daran sieht man, dass alle Parteien, auch das Land, vom Designer Outlet profitieren. In dem Projekt "Soltau 2040" haben wir aufgezeigt, welche Richtungen wir mit Innenstadt und Almhöhe einschlagen wollen. Das Designer Outlet Soltau ist ein weiterer wichtiger Baustein auf diesem Weg. Eine Erweiterung ist daher aus meiner Sicht klar zu befürworten. Das derzeit laufende Beteiligungsverfahren zur Aktualisierung des Landesraumordnungsprogrammes (LROP) könnte uns hierbei Rückenwind geben, so dass Soltau gemeinsam mit dem Heidekreis zukünftig in der Lage ist, dieses Vorhaben auch selbst weiter voranzutreiben", sagt Wilhelm Ruhkopf, Bürgermeister der Stadt Soltau.

Pressekontakt:

PR + Presseagentur textschwester
Sonja Schöber
Duisburger Str. 19
40477 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 7495969-6
sonja@textschwester.de

Original-Content von: Designer Outlet Soltau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Designer Outlet Soltau

Das könnte Sie auch interessieren: