Industriegewerkschaft Bergbau. Chemie, Energie Landesbezirk Hessen-Thüringen

330 Millionen für Generationengerechtigkeit in Hessen
IG BCE vereinbart umfangreiche Entlastungen für Chemie-Arbeitnehmer

Wiesbaden (ots) - Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (BCE) hat mit dem jüngst erzielten Tarifabschluss "einen wirkungsvollen Beitrag zur Generationengerechtigkeit erzielt", wie Volker Weber, Landesbezirksleiter seiner Gewerkschaft, im Anschluss an die abschließende Sitzung der hessischen Tarifkommission berichtete:

"Insgesamt stellen die Arbeitgeber in den kommenden Jahren für die Chemie-Beschäftigten in Hessen über 330 Millionen Euro bereit. Bundesweit sind es rund 2 Milliarden Euro. Damit können für ältere Arbeitnehmer Belastungsreduzierungen und gleitende Übergänge in die Rente finanziert werden. Aber auch Jüngere profitieren bereits von möglichen Entlastungen für Schichtarbeiter, bei Erziehungszeiten oder der Pflege von Angehörigen."

Für Volker Weber war die jetzt abgeschlossen Tarifrunde auch deshalb so lange und kompliziert, "weil wir auf Arbeitgeberseite viel Überzeugungsarbeit leisten mussten. Lange zögerten die Arbeitgeber gerade im Bereich der Demografieregelungen. Doch schließlich waren entschlossenes Auftreten und zähes Argumentieren erfolgreich."

Für die IG BCE markiert dieser Abschluss einen Meilenstein in der Tarifpolitik: "Noch niemals in der Geschichte," so Volker Weber, "haben wir einen so hohen Betrag für Entlastungen der Beschäftigten zur Verfügung gehabt. Nun ist der Einstieg in eine wirklich lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung möglich."

Angesichts der Tatsache, dass die Belegschaften immer älter werden, könnten solche Regelungen in Zukunft "weiter an Bedeutung gewinnen", erwartet Volker Weber, "auch wenn wir die Entgeltentwicklung nicht aus dem Fokus verlieren."

Zusätzlich zu diesen Demografieregelungen vereinbarte die IG BCE in der aktuellen Tarifrunde bundesweit eine Entgeltsteigerung um 2,8 Prozent.

Pressekontakt:

Astrid Rasner
IG BCE Hessen-Thüringen
astrid.rasner@igbce.de
0151 11 34 70 48

Herr Weber steht auf Anfrage für Interviews zur Verfügung.

Original-Content von: Industriegewerkschaft Bergbau. Chemie, Energie Landesbezirk Hessen-Thüringen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Industriegewerkschaft Bergbau. Chemie, Energie Landesbezirk Hessen-Thüringen

Das könnte Sie auch interessieren: