SAS Institute

Softwarehersteller SAS ist bester Arbeitgeber in Baden-Württemberg

Heidelberg (ots) - SAS ist der beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg. Mit diesem Spitzenplatz im aktuellen Ranking des Great Place to Work® Instituts (Kategorie: 50 bis 500 Mitarbeiter) unterstreicht der Softwarehersteller seine Position als eines der Unternehmen, die Maßstäbe in Sachen Arbeitgeberqualität und Mitarbeiterzufriedenheit setzen - in Baden-Württemberg und in ganz Deutschland. In diesem Ranking bewerten Mitarbeiter anonym ihr eigenes Unternehmen.

Ein zentrales Kriterium für das hervorragende Zeugnis von SAS ist das Engagement der Firma für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter: Im Rahmen des sogenannten HealthManagement bietet SAS verschiedenste Programme zur Gesundheitsförderung - von Ernährungsberatung über mobile Massage bis hin zu Leihfahrrädern -, umfangreiche Vorsorgeleistungen und einen vorbildlichen Arbeits- und Gesundheitsschutz an.

Darüber hinaus hat SAS verschiedene weitere Programme, die Mitarbeiter sowohl im privaten Bereich als auch in beruflichen Belangen unterstützen. Dazu gehören etwa flexible Arbeitszeitmodelle, Unterstützung in familiären Angelegenheiten oder auch eine Rechtsberatung im Rahmen eines so genannten Familienservice. Mit all diesen Maßnahmen schafft SAS Bedingungen, in denen Mitarbeiter maximal produktiv arbeiten können.

"Auf diese Goldmedaille in Baden-Württemberg sind wir besonders stolz", erklärt Wolf Lichtenstein, CEO DACH Region, SAS. "Gerade am stärksten Wirtschaftsstandort des Landes ist der Wettbewerb zwischen den großen und sehr guten Arbeitgebern sehr intensiv - umso mehr wiegt dieses große Lob, das unsere Mitarbeiter uns ausgesprochen haben. Es zeigt, dass wir unsere Sache nicht nur gut machen, sondern dass wir vor allem Dinge tun und Angebote bereitstellen, die unseren Mitarbeitern wichtig sind."

"Dass die Mitarbeiter sich am Arbeitsplatz wohl und wertgeschätzt fühlen sollen, das ist seit der Gründung vor 40 Jahren eine Konstante bei SAS", sagt Dorothea Schwalbach, Senior Director Human Resources bei SAS Deutschland. "Dabei ruhen wir uns nicht auf dem Erreichten aus, sondern arbeiten laufend daran, den Arbeitsplatz SAS immer wieder an die tatsächlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter und des Marktes anzupassen. Wir hören der Belegschaft zu, wir reflektieren, und wir setzen um - und es ist einfach großartig zu wissen, dass wir damit den Nerv der Menschen treffen, die mit ihrem täglichen Einsatz den Erfolg des Unternehmens ausmachen."

Pressekontakt:

SAS
Thomas Maier
06221 415-1214
thomas.maier@sas.com

Dr. Haffa & Partner
Anja Klauck
089-993191-43
sas@haffapartner.de

Weitere Meldungen: SAS Institute

Das könnte Sie auch interessieren: