owamed GmbH

owamed unterstützt Start-Ups in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruhe (ots) - Markus de Rossi, Geschäftsführer von owamed, engagiert sich für junge Unternehmen in der Region und agiert als Mentor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). "Ich selbst habe erlebt, wie wichtig und hilfreich es als Gründer ist, ein gutes Netzwerk zu haben, um die richtigen Ansprechpartner kennenzulernen", erklärt de Rossi. "Heute möchte ich meine Erfahrungen und mein Knowhow weitergeben, um jungen Talenten auf die Sprünge zu helfen."

Gemeinsam mit Prof. Dr. Orestis Terzidis, Leiter des Instituts für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation am KIT und dessen Team sollen Start-Ups aus der Region gefördert und gefordert werden, damit sie sich langfristig und erfolgreich etablieren können. "Wir unterstützen vor allem Gründungen aus dem KIT heraus", erklärt Prof. Terzidis. "So möchten wir den Transfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft erleichtern."

Das Institut hat in Kooperation mit dem Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (CIE) am KIT dazu Programme wie den Startup Catalyst (upCAT) weiterentwickelt. Die jungen Unternehmer können an einem 12-wöchigen Intensivprogramm teilnehmen. Im Accelerator-Format werden sie von erfahrenen Mentoren und Unternehmern auf ihrem Weg zum ersten Pitch vor Investoren begleitet. Dabei sind schon viele interessante und fruchtbare Matches entstanden.

Pressekontakt:

Claudia Mohr
owamed GmbH
Ahaweg 2

76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 - 59 66 88 88
Fax: +49 721 - 59 66 88 99

E-Mail: mohr@owamed.de

Original-Content von: owamed GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: owamed GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: