Staufen AG

"BestPractice Day 2016": Der Mensch im Mittelpunkt - erst Lean Leadership ermöglicht den Erfolg von Industrie 4.0

Köngen (ots) - Die Digitalisierung treibt die deutsche Wirtschaft weiter vor sich her. Dabei sorgen weniger die technischen Herausforderungen für Kopfzerbrechen, sondern vor allem das enorme Tempo der auf die Mitarbeiter zukommenden Veränderungen. Auf dem diesjährigen "BestPractice Day" der Unternehmensberatung Staufen herrschte unter den mehr als 350 Teilnehmern daher Einigkeit: Nur Unternehmen, die Führung und Mitarbeiterentwicklung ernst nehmen und als Kern ihrer Strategie implementieren, werden die Potenziale der digitalen Transformation wirklich heben.

"Learning is the strategy", brachte es Prof. Daniel T. Jones auf den Punkt, der als Mitautor des weltweiten Bestsellers "The Machine That Changed the World" vor gut 25 Jahren maßgeblich dazu beigetragen hatte, Lean Management auch in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. "Das Ziel muss es dabei sein, schneller als der Wettbewerb zu lernen", so Jones in seinem Vortrag weiter, der damit gleich zum Auftakt von Europas größtem Lean-Management-Kongress den Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellte.

"Es geht heute bei Lean Management darum, lernende Organisationen zu schaffen, mit denen es Unternehmen gelingt, sich schnell auf Veränderungen einzustellen", definierte Wilhelm Goschy, Vorstand der Staufen AG, das Ziel von Lean Leadership und nahm das Plenum anhand der Staufen-Studie "25 Jahre Lean Management" auf eine Zeitreise unter dem Motto "Lean gestern, heute und morgen" mit.

Wie die Zukunft 4.0 für den einzelnen Mitarbeiter eines Industrieunternehmens aussehen könnte, schilderte anschließend Johann Soder, Geschäftsführer beim Getriebehersteller SEW Eurodrive. Soder ist fest davon überzeugt, dass sich die Technik "vom Instrument zum Partner des Menschen" entwickeln wird. Allerdings werde die von ihm erwartete "Mensch-Roboter-Kooperation" nicht von allein funktionieren. "Unternehmen haben die Pflicht, ihre Mitarbeiter zu entwickeln", lautete sein eindringlicher Appell.

Dieser fiel bei den Teilnehmern des "BestPractice Day" auf fruchtbaren Boden. In einer Befragung des Plenums bestätigten auch sie die wichtige Rolle der Führungskräfte. Frank Krause, Leiter der Kompetenzentwicklung bei Staufen und Moderater des diesjährigen Kongresses unterstrich ergänzend, wie wichtig es ist, dass Führungskräfte und Unternehmen "sich und ihr Handeln regelmäßig hinterfragen". Kritische Analysen und provokante Thesen rund um die Themen Industrie 4.0 und Lean Leadership werden sicherlich auch den "BestPractice Day 2017" bestimmen, der im nächsten Jahr am 4. und 5. Juli wieder in Darmstadt seine Pforten öffnen wird.

Über die Studie "25 Jahre Lean Management"

Die Studie wurde von Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich vom Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt wissenschaftlich begleitet. Ausgangspunkt der Untersuchung war dabei das Buch "The Machine That Changed the World", das Lean Management vor 25 Jahren international zum Durchbruch verholfen hat. "Zwar gab es schon lange vor den 90er Jahren vielfache Ansätze, die Arbeit in der Industrie effizienter und effektiver zu gestalten. Doch erst mit dem Klassiker von James P. Womack, Daniel T. Jones und Daniel Roos entstand eine Management-Kultur, die zurecht von sich behaupten kann, die Denkmuster in den Fabrikhallen nachhaltig verändert zu haben", so Staufen-Vorstand Goschy.

Die Studie "25 Jahre Lean Management" kann unter folgendem Kontakt angefordert werden: Kathrin Kurz, k.kurz@staufen.ag

Pressegrafiken zum Thema Lean Management finden Sie unter folgendem Link: http://www.staufen.ag/de/news-events/presse/pressebilder.html

Über die Staufen AG - www.staufen.ag

Die Staufen AG gehört zu den führenden Lean Management Beratungsunternehmen in Deutschland. Als "Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung" unterstützt das international operierende Consultinghaus Unternehmen dabei, ihre Wertschöpfungs- und Managementprozesse zu optimieren sowie Innovations- und Produktentstehungsprozesse effizient zu machen. Darüber hinaus entwickeln die Berater als Turnaround- oder Interim-Manager Konzepte zur Bewältigung von Krisensituationen. Mit der Staufen-Akademie bietet das Beratungs-Unternehmen zudem zertifizierte, praxisorientierte Schulungen an. Mehr als 220 Mitarbeiter betreuen die Kunden an den Standorten Deutschland, Schweiz, Italien, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, China und Brasilien. Die Staufen AG ist laut der renommierten Branchen-Studie "Hidden Champions" 2015 die beste Lean-Management-Beratung des Landes. Auch die neueste Untersuchung von Brand eins Wissen und Statista zählt das Consulting-Haus zu den "Besten Beratern" 2016.

Pressekontakt:

Weitere Informationen:

STAUFEN.AG Beratung.Akademie.Beteiligung
Kathrin Kurz
Blumenstr. 5 - D-73257 Köngen
Tel: +49 7024 8056 155 - Fax: +49 7024 8056 111
k.kurz@staufen.ag - www.staufen.ag

Presse und Öffentlichkeitsarbeit:

Thöring & Stuhr
Partnerschaft für Kommunikationsberatung
Arne Stuhr
Mittelweg 19 - D-20148 Hamburg
Tel: +49 40 207 6969 83 - mobil: +49 177 3055 194
arne.stuhr@corpnewsmedia.de



Weitere Meldungen: Staufen AG

Das könnte Sie auch interessieren: