Europäisches Parlament

Martin Schulz zum Anschlag auf das Magazin "Charlie Hebdo"

Berlin/Brüssel (ots) - Im Namen des Europäischen Parlaments spreche ich den Familien und Freunden der Opfer des Anschlags auf das Magazin "Charlie Hebdo" heute in Paris unser Beileid und Mitgefühl aus.

Wir sind zutiefst schockiert von diesem abscheulichen Verbrechen, von diesem Angriff auf unsere Gesellschaftsordnung und wir verurteilen diese Gewalt aufs Schärfste.

Wir Europäer werden immer unsere Werte der Presse- und Meinungsfreiheit, der Toleranz und des gegenseitigen Respekts verteidigen, die bei dem heutigen Anschlag angegriffen wurden.

Dies ist eine Zeit großer Trauer, doch wir müssen besonnen agieren. Unabhängig von unserem Glauben und unseren Überzeugungen, müssen wir uns entschlossen gegen derartige Handlungen stellen. Ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam unsere Werte zu verteidigen.

Ich wünsche den verwundeten Opfern baldige Genesung.

Video-Statement: http://ots.de/ymz2G

Pressekontakt:

Armin Machmer
Sprecher
Mobil: +32 479 97 11 98
Maud Noyon
Pressereferentin
Mobil: +32 473 86 56 56
Original-Content von: Europäisches Parlament, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäisches Parlament

Das könnte Sie auch interessieren: