Europäisches Parlament

Sacharow-Preis für Denis Mukwege

Berlin/Straßburg (ots) - Das Europäische Parlament zeichnet am morgigen Mittwoch, 26. November 2014, den Arzt Dr. Denis Mukwege mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit aus. Der 59-jährige Gynäkologe aus der Demokratischen Republik Kongo gründete das Panzi Krankenhaus in Bukavu und behandelt dort Frauen und Mädchen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Die Konferenz der Präsidenten des Europäischen Parlaments (Fraktionschefs und Präsident Martin Schulz) hat einstimmig entschieden, mit dem diesjährigen Sacharow-Preis Denis Mukwege "für seinen Kampf für den Schutz von Frauen" zu ehren. In der Runde der drei Finalisten waren die Euromaidan-Bewegung und die Menschenrechtsaktivistin Leyla Yunus aus Aserbaidschan. Vertreter der Euromaidan-Bewegung aus Kiew werden morgen auch in Straßburg sein, um an der Sacharow-Zeremonie teilzunehmen. Eine Delegation aus Europa-Abgeordneten wird zudem nach Aserbaidschan reisen, um dort Leyla Yunus zu treffen.

Dr. Denis Mukwege sagte in einem Interview für die Web-Site des Europäischen Parlaments, dass der Sacharow-Preis helfe, Aufmerksamkeit auf das Schicksal der vergewaltigten Frauen in der Demokratischen Republik Kongo zu lenken. Der Preis beweise die Solidarität der Europäer mit diesen Opfern und man brauche die Solidarität der europäischen Länder, um gegen diesen Terror gegen Frauen zu kämpfen. Vergewaltigungen von und Gewalt gegen Frauen seien weitverbreitet und würden benutzt, um die Opfer und die Bevölkerung zu terrorisieren und diese von ihrer Heimat zu vertreiben, um anschließend die Bodenschätze auszubeuten.

Der Preisträger Dr. Denis Mukwege wird morgen in Straßburg persönlich den Preis aus den Händen von Parlaments-Präsident Martin Schulz entgegennehmen. Die Zeremonie beginnt um 12 Uhr und wird über den Web-Stream des Europäischen Parlaments live ausgestrahlt.

Info:

Das Interview mit Dr. Denis Mukwege finden Sie hier: http://ots.de/wcuAm

Der Live-Web-Stream des Europäischen Parlaments: http://live.europarl.europa.eu/asx/ext/plenary.asx

Zum Sacharow-Preis:

Seit 1988 verleiht das Europäische Parlament den Sacharow-Preis an Menschen oder Organisationen, die sich für die Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Pakistanerin Malala Yousafzaï mit dem Preis für Bildungschancen für Mädchen ausgezeichnet. Der Sacharow-Preis ist benannt nach dem Physiker und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow und ist mit 50.000 Euro dotiert. Zu den Preisträgern zählen u.a. Nelson Mandela, Reporter ohne Grenzen und Memorial.

Pressekontakt:

Europäisches Parlament
Informationsbüro in Deutschland
Jens Pottharst, Presseattaché
Unter den Linden 78
10117 Berlin
E-Mail: presse-berlin@ep.europa.eu
Tel.: 030 2280 1000
Original-Content von: Europäisches Parlament, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Europäisches Parlament

Das könnte Sie auch interessieren: