Bauer Media Group, Meins

Alida Gundlach in Meins: "Wir plündern sogar unsere Altersversorgung für Soziales"

Hamburg (ots) - Nie die Zuversicht verlieren und immer nach vorne schauen: Dank dieser Einstellung hat Moderatorin Alida Gundlach trotz aller Schicksalsschläge nie die Liebe zum Leben verloren. In der aktuellen Meins erzählt die Halbitalienerin, wie ihre Krankheit ihr Verhältnis zu Gott verändert hat und welche Rolle Zuversicht bei ihrer Genesung spielte.

Obwohl Alida Gundlach nach wie vor christliche Werte vertritt, haben der viel zu frühe Tod ihrer kleinen Tochter und die eigene Krebserkrankung deutlich Spuren hinterlassen: "Ich bin katholisch erzogen worden und war sehr gläubig. Doch ich bin eine Zweiflerin geworden." Die Hildesheimerin lebt weiterhin katholisch, geht aber nicht mehr zur Beichte. "Die Kirche ist für mich ein Ort innerer Einkehr, nur mein Verhältnis zu Gott ist nicht mehr so eng wie früher."

"Heute wird überall von Resilienz gesprochen, was ja im Grunde nichts anderes bedeutet als Zuversicht. Und diese Zuversicht ist Teil meiner Kraft", so die 72-Jährige im Interview. "Ich habe Übles gesehen und erlebt. Trotzdem konnte ich mir den Grund-Optimismus bewahren. Mein Mann und ich arbeiten ja nicht nur ehrenamtlich, sondern plündern sogar unsere Altersversorgung für Soziales. Ich habe eben ein Helferlein-Syndrom." Gemeinsam mit ihrem Ehemann hat die Autorin einen Gnadenhof für Tiere aufgebaut, die zum Großteil aus den Tötungsstationen in Süd- und Osteuropa gerettet wurden. Auf diese Weise will das Ehepaar der Welt etwas zurückgeben.

Hinweis für Redaktionen: 
Das vollständige Interview erscheint in der neuen Meins (EVT 2. 
Dezember). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Meins zur 
Veröffentlichung frei. 

Über Meins

Meins ist das erste monatliche Frauenmagazin für Frauen 50plus, deren Lebensgefühl positiv und voller Energie ist, und Frauen so zeigt, wie sie sich selbst sehen wollen - ohne Diktat. Meins bedient eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die ihr Potenzial aus über 17 Millionen Frauen 50plus in Deutschland schöpft. Mit seinem eigenständigen und für das Frauenzeitschriftensegment neuen Konzept für Frauen ab 50 sichert die Zeitschrift sich mit einer verkauften Auflage von 164.742 Exemplaren (IVW III/2015) einen festen Platz im Markt. Die drei Kernsäulen Service und Ratgeber, Geschichten über Prominente und andere Menschen sowie die Café Meins Leser-Community sind in dieser Mischung einzigartig und geprägt von einem besonderen "Wir-Gefühl".

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmens-portfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.000 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Meins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Meins

Das könnte Sie auch interessieren: