Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern

FREIE WÄHLER zum Vertriebenen-Gedenktag in der Bayerischen Staatskanzlei

München (ots) - Zum heutigen Vertriebenen-Gedenktag in Bayern ruft Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, dazu auf, das Recht der Menschen auf Heimat politisch höher zu gewichten als dies in den vergangenen Jahrzehnten der Fall gewesen ist: "Zum Ende des Zweiten Weltkriegs ist die Massenvertreibung von Deutschen eine international geduldete, schreckliche Menschenrechtsverletzung gewesen. Es ist ein Makel des europäischen Wertesystems, dass die Benes-Dekrete heute nicht geächtet wurden. Die Vertreibung von Menschen aus ihrer Heimat ist leider noch immer ein schreckliches Mittel der Politik und darf von der internationalen Staatengemeinschaft nicht länger geduldet werden."

Aiwanger fordert bezogen auf die Flucht und Vertreibung von Menschen in Syrien eine international gesicherte humanitäre Schutzzone in Syrien, in der den Millionen syrischen Binnenflüchtlingen sichere Zuflucht und Betreuung gewährt wird.

Pressekontakt:

Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER LANDTAGSFRAKTION
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel.: +49 (0) 89 / 41 26 - 29 41, Dirk.Oberjasper@FW-Landtag.de

Original-Content von: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern

Das könnte Sie auch interessieren: