Bauer Media Group, Closer

Heinz Horrmann (73) in Closer: "Steffen Henssler hat gesagt, wenn der Heinz nicht mehr mitmacht, dann mache ich auch nicht mehr mit"

Hamburg (ots) - Am 16. Oktober startet die neue Staffel der beliebten Kochshow "Grill den Henssler" - allerdings ab jetzt ohne das Jury-Urgestein Heinz Horrmann. Exklusiv in Closer (EVT 21.09.) verrät er, wieso er das Feld räumen musste und was sein guter Freund Steffen Henssler davon hält. "Die wollten von mir, dass ich keine Kompetenz mehr zeige, sondern nur noch im Plauderton die Gerichte bewerte. Da hab ich gesagt, 'Kinder, da mache ich doch meinen Ruf kaputt!'"

Steffen Henssler, der Star der Show und Freund des Kritikers, war ebenfalls ganz und gar nicht erfreut über die Änderungen an der Show und wohl auch kurz davor, das Handtuch zu werfen. "Jetzt haben sie den Steffen mit viel Geld totgeworfen, damit der weitermacht", vermutet Heinz Horrmann in Closer. Nicht nur er, sondern auch Sommelier Natalie Lumpp muss zur nächsten Staffel gehen, wofür Horrmann eine Erklärung parat hat: "Das passiert, wenn Leute von der Kompetenz nicht so gut beschlagen sind. Wir hatten früher einen sensationellen Chef und einen der besten Produzenten in Deutschland. Heute hat man so kleine Vollpfosten!"

Und auch Reiner Calmund, der mit dem 73-jährigen in der Jury saß, fällt der Abschied schwer, wie er auf seiner Facebook-Seite berichtet. "Heinz Hormann wird uns mit seinen fiesen, aber auch netten Kommentaren fehlen. (...) Für mich persönlich ist und bleibt Heinz Horrmann ein sehr guter Freund. Mein neuer Mit-Juror Gerhard Retter wird es mir verzeihen, wenn ich ihn am Anfang mit 'Heinz' anspreche."

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 39/2016, EVT: 21.09.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Tim Affeld, Telefon: 040/3019-17 61.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 34
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup
Original-Content von: Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Closer

Das könnte Sie auch interessieren: