Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Traurig und tragisch

Frankfurt (ots) - Stellt sich heraus, dass die Hubschrauber falsch konzipiert oder nicht für den Einsatz unter extremen Bedingungen geeignet sind, werden sich Hersteller und Verteidigungsministerium verantworten müssen. Die Ministerin ist auch in der Pflicht, wenn sich herausstellt, dass etwa die Soldaten überlastet waren. Auch das gilt es zu prüfen. Irritierend ist, dass die Bundeswehr schon vor jeder Untersuchung zu wissen meint, dass der Hubschrauber auf keinen Fall abgeschossen worden sein kann. Gleichzeitig spricht die UN von einem Absturz über umkämpften Gebiet. Es wirkt schon so, als wolle das Ministerium eine Grundsatzdiskussion über den Einsatz in Mali vermeiden. Es wäre allerdings seltsam, wenn die bisherigen Einsatzbefürworter, die ja mit der Stabilisierung Malis unter UN-Mandat argumentieren, umschwenkten. So bitter es klingt - in einem Auslandseinsatz können Soldaten sterben. Tragisch und tief traurig ist ein jeder dieser Todesfälle dennoch.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: