Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Juncker

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert den Start des neuen EU-Kommissionspräsidenten:

Der Mann hat Mut. Nach bleiernen Jahren unter José Manuel Barroso will der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker Europa aufrütteln. Schon zu Weihnachten will er ein Investitionspaket von 300 Milliarden Euro präsentieren. Das ist ehrgeizig - und riskant: Noch ist die Finanzierung offen. Vorgänger Barroso war eher ein Technokrat, Juncker will ein politischer Präsident sein. Was daraus folgt, erfuhr am Mittwoch Handelskommissarin Cecilia Malmström. Die Befürworterin von Schiedsgerichten verlor in den Freihandelsgesprächen mit den USA flugs die Zuständigkeit für den Investorenschutz. Er kann auch knallhart sein, der nette Juncker.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: