Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Nato-Debatte

Frankfurt (ots) - "Die Nato kehrt mit ihrer neuen Ost-Strategie zur Idee der Abschreckung zurück. Sie beschränkt sich damit zugleich auf ihre Bündnisgrenzen. Bleibt abzuwarten, ob Putin dies als neues Jalta für die imperialen Zwischenräume sieht. Das kann die Nato nicht wollen. Das Bündnis hat der Ukraine und Georgien eine Sicherheitspartnerschaft unterhalb der Mitgliedschaft angeboten. Putin wird das als weitere Provokation auffassen. Jenseits von Sanktionen wird der Westen für eine Sicherheitsarchitektur in den imperialen Zwischenräumen mit ihm reden müssen. Den Dialog kannte selbst die Logik des Kalten Kriegs."

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386
Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: