Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Maas und Snowden

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die Äußerungen von Justizminister Maas zu Edward Snowden:

Zynismus ist, wenn Justizminister Heiko Maas über Edward Snowden spricht. Snowden solle sich einem US-Gericht stellen, hat Maas ihm geraten, er sei erst 30 Jahre alt und wolle sicher nicht den Rest seines Lebens auf der Flucht verbringen. Ist es besser, bis 65 im Gefängnis zu sitzen? Oder vielleicht begnadigt zu werden, oder im Vorhinein eine mildere Strafe auszuhandeln? Was wäre denn milde für einen, der seine demokratische Bürgerpflicht erfüllt hat? 25 Jahre? Oder 20 oder 15? SPD-Parteichef Gabriel hat gerade gesagt, er wolle moralisch bleiben. Egal, was das Strafrecht sagt: Der Justizminister muss es in diesem Fall erst einmal werden.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: