Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Ukraine-Krise

Frankfurt (ots) - "Nun könnten russische Streitkräfte ukrainische Flugzeuge abgeschossen haben. Wenn das zutrifft, steht die Region vor einem Flächenbrand. Es ist keine Frage, wer für eine solche Katastrophe die Verantwortung trägt: Wladimir Putin. Russland rüstet die Separatisten auf und lässt es zu, dass immer mehr schießwütige Söldner und Kriminelle ins Nachbarland eindringen. In dieser Situation kommt der Politik des Westens eine entscheidende Bedeutung zu. Die bisherige Bilanz ist niederschmetternd. So richtig es war, auf den Raub der Krim nicht mit militärischen Mitteln zu reagieren, so falsch war die zähe diplomatische Zurückhaltung der EU und Berlins. Das ist genau jener Ansatz, auf den Putin gehofft und gezählt hatte. Zwingend nötig gewesen wären längst umfassende Wirtschaftssanktionen."

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386



Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: