BKK Pfalz

Selbsthilfegruppe JuPa freut sich über 4600 Euro
Die BKK Pfalz setzt sich für junge Parkinsonkranke ein

Scheckübergabe an die Sebsthilfegruppe der Jungen Parkinsonkranken / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/103470 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BKK Pfalz"

Ludwigshafen (ots) - Jenny Kiefer, Referentin für Selbsthilfe bei der BKK Pfalz, war im August bei der Selbsthilfegruppe JuPa RLP-Süd (Junge Parkinsonerkrankte) in Schneckenhausen bei Kaiserslautern zu Gast. Sie überreichte den Aktiven einen Scheck über 4.600 Euro. Das Geld wird JuPa unter anderem für einen Relaunch ihrer Internetseite verwenden, die gerade für die jungen Erkrankten eine wichtige Informationsquelle darstellt.

Die in Rheinland-Pfalz aktive Gruppe wurde 2004 von Wilfried Scholl und Ria Gerike gegründet und investiert das Geld nicht nur in ihren Internet-Auftritt, sondern finanziert damit auch eine Gesundheitswoche in einer auf Parkinson spezialisierten Einrichtung. Jenny Kiefer war beim Treffen beeindruckt von der Vielfalt und Professionalität der Aktionen der Selbsthilfegruppe: "JuPa kommuniziert nicht nur über eine eigene Website und ihren Social Media-Auftritt. Sie haben sogar einen eigenen YouTube-Kanal mit witzigen Kurzfilmen, die gerade die jungen Erkrankten ansprechen. Mit viel Selbstironie wird so den Patienten die Angst vor der Erkrankung und ihren Folgen genommen."

Die Diagnose Parkinson ereilt entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht nur alte Menschen. 10 Prozent der Betroffenen erkranken schon vor ihrem 40. Lebensjahr. Wilfried Scholl, der von Beginn an in der Gruppe aktiv ist: "Genau an diese jungen Menschen richten wir uns mit unserem Angebot, um zu unterstützen, zu motivieren und um Mut zu machen."

Oft hat die Erkrankung auch Auswirkungen auf das direkte Umfeld und die psychische Verfassung der Betroffenen. Deshalb ist es auch ein Anliegen der Gruppe, Angehörige mit in ihre Arbeit einzubeziehen. Timo Lehmann, stellvertretender Gruppenleiter und seit mehreren Jahren aktiv: "Natürlich geben wir Informationen und bieten Hilfestellungen an. Aber mindestens genauso wichtig sind die sozialen Aspekte unserer Arbeit. In unseren Gruppentreffen und bei Veranstaltungen tauschen wir uns aus und verbringen Zeit in netter Gesellschaft. Das hilft über manche traurige und depressive Phase hinweg."

Hintergrundinformationen: JuPa organisiert auch eigene Aufklärungs-kampagnen, die sich unter anderem auch an Kinder von Betroffenen richten. Ein eigens produzierter Comic thematisiert zum Beispiel die Krankheit und das Leben mit ihr sehr humorvoll.

Die BKK Pfalz ist eine bundesweit geöffnete gesetzliche Krankenkasse mit Sitz in Ludwigshafen und besteht seit 1923. 381 Mitarbeiter betreuen rund 200.000 Versicherte.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin: BKK Pfalz, Martina Stamm,
Leiterin Unternehmenskommunikation,
mstamm@bkkpfalz.de, Tel: 0621/68559120

JuPa: www.jupa-rlp.de
Wilfried Scholl
Tel.: 06301 - 31759 (795873)
E-Mail: wilfried@jupa-rlp.de

Original-Content von: BKK Pfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKK Pfalz

Das könnte Sie auch interessieren: