DPE Deutsche Private Equity GmbH

DPE veräußert Availon an Vestas

München (ots) -

   - 7 Jahre Expansion als Serviceanbieter in Europa und USA
   - Windpark-Portfolio mit Gesamtkapazität von 2,6 GW unter Vertrag
   - Vestas beschleunigt Wachstum im Servicegeschäft 

Die Deutsche Private Equity GmbH (DPE) hat die Availon Holding (Availon) an die dänische Vestas Gruppe (CPH:VWS) veräußert. Availon ist ein führender Anbieter von Service-Dienstleistungen für die Windenergie-Industrie. Das Unternehmen hat Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 2,6 GW unter Vertrag. Availon bietet Dienstleistungen von der Reparatur bis zur Fernüberwachung der Anlagen an und entwickelt eigene Upgrades zur Sicherstellung einer optimalen Energieausbeute der Anlagen ihrer Kunden. Während Deutschland den Kernmarkt von Availon bildet, ist das Unternehmen zugleich in Österreich, Italien, Portugal, Spanien, Polen und den USA aktiv. Mit etwa 400 Mitarbeitern verzeichnete Availon 2015 einen Umsatz von rund 60 Mio. EUR. Christian Venderby, Group Senior Vice President, Vestas Global Service: "Für Vestas ist die Übernahme von Availon ein logischer nächster Schritt, um die Wachstumsstrategie im Servicegeschäft zu beschleunigen. Größe und Umfang spielen dort eine wichtige Rolle, und mit der Übernahme stärken wir unsere Fähigkeit, die Mehrzahl der führenden Windenergieanlagentechnologien zu warten und zusätzliche Marktanteile zu erringen. Availon fügt sich strategisch hervorragend ein und bildet eine ideale Ergänzung unserer jüngst vollzogenen Übernahme von UpWind Solutions in den USA", erläutert Group Senior Vice President Christian Venderby, Vestas Global Service.

Sieben Jahre Expansion als unabhängiger Serviceanbieter

DPE hatte im Juli 2008 in die SSB-Gruppe investiert, um die weltweit enormen Wachstumschancen im globalen Windmarkt zu nutzen. Den Geschäftsbereich Windenergiesysteme, ein Weltmarktführer im Segment elektrischer Pitchsysteme, hat DPE bereits 2009 an Emerson Electric Co. veräußert. Den Bereich Service unter der Marke Availon hat DPE seitdem kontinuierlich ausgebaut. "Zunächst lag der strategische Fokus auf Deutschland und selektiven Märkten in Europa, inzwischen ist uns auch die Expansion in die USA gelungen", so DPE-Partner Volker Hichert. Dabei ist Availon eine für DPE typische Wachstumsstory. Hichert: "Wir haben - wie bei SSB Wind Systems, Iloxx, SLM oder Interschalt - einen für große, etablierte Marktteilnehmer strategisch relevanten Nischen-Anbieter entwickelt und ermöglichen unserem Portfolio-Unternehmen nun die nächste Wachstumsstufe."

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, wozu auch die Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden zählt. Es wird davon ausgegangen, dass die Übernahme im ersten Quartal 2016 vollzogen sein wird.

Über DPE Deutsche Private Equity

Die DPE Deutsche Private Equity GmbH (DPE) ist eine unabhängige deutsche Beteiligungsgesellschaft, die in mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz investiert. 2007 in München von Volker Hichert und Marc Thiery gegründet, hat DPE seitdem erfolgreich zwei Fonds aufgelegt. Damit verwaltet DPE ein Gesamtvermögen von über 600 Mio. EUR. Seit 2007 hat sich DPE an 36 Unternehmen beteiligt, die im Durchschnitt ihren Umsatz pro Jahr um 16 Prozent gesteigert haben. 1.885 neue Arbeitsplätze sind in der DPE-Unternehmens-Familie entstanden. Derzeit beschäftigen die DPE-Unternehmen 5.733 Mitarbeiter. DPE unterstützt Unternehmer auf ihrem Wachstumskurs als aktiver Partner. Mit Wachstumskapital, Erfahrung, Vertrauen, Respekt und aller Unterstützung, die eine Unternehmens-Familie wie DPE bieten kann. Konservativ ist DPE bei der Finanzierung: Die Eigenkapitalquote der DPE-Beteiligungen liegt im Schnitt bei 73,7 %.

Für mehr Informationen: http://www.dpe.de

Pressekontakt:

DPE Deutsche Private Equity GmbH 
Tobias M. Weitzel
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Tel: +49-177 721 576 0
Email: weitzel@kommunikation-bsk.de

Das könnte Sie auch interessieren: