Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zu Brexit: Stimme der Vernunft

Ravensburg (ots) - Die emotionale Referendumsdebatte in Großbritannien, in der beide Seiten auch manche Statistiken manipulieren, ist ein Indiz dafür, wie viel für das Königreich auf dem Spiel steht. Die Briten entscheiden nicht nur über ihr Schicksal in der EU-Gemeinschaft. Sie stellen auch Weichen für den Weg ihrer Volkswirtschaft im globalen Wettbewerb und bestimmen die Zukunft des zweitwichtigsten Finanzplatzes der Welt, der City of London.

Der Inselstaat verdankt heute seinen Wohlstand nicht dem Einfallsreichtum seiner Ingenieure oder der Effizienz seiner Fabriken. Seit die produzierende Industrie im Mutterland der Industriellen Revolution verkümmert ist, hat zunehmend die Finanzbranche seine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Logisch, dass die Meinung der Banker in der heißen Brexit-Kampagne viel zählt.

Die Politiker mögen auf die traditionelle Europaskepsis der Wähler setzen oder ihnen eine goldene Zukunft in der reformierten EU versprechen. Am Ende könnten aber harte Zahlen über das Ja oder Nein der Briten zu Europa entscheiden: Prognosen über möglichen Wegfall von Arbeitsplätzen, Abwanderung von Unternehmen, Verluste von Märkten nach dem Austritt. Die Stimme der City vor dem Brexit-Schicksalstag kann Europa hoffen lassen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de
Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: