Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Nicht besser als der Rest - Kommentar zur Einzelfallprüfung für Asylbewerber

Ravensburg (ots) - Wer nicht alles in letzter Zeit zum Syrer geworden ist: Nicht nur Afghanen und Iraker, sondern auch Flüchtlinge aus Nordafrika haben vorgegeben aus dem Bürgerkriegsland zu stammen. Das könnte nach dem Willen einiger Teilnehmer an der Innenministerkonferenz bald schwerer werden, weil auch für Syrer die Einzelfallprüfung wieder eingeführt werden soll.

Viele Deutsche empfinden besondere Sympathien für die Levante, sie wissen um die gemeinsame christlich-jüdische Geschichte. Natürlich wurden Wildfremde aber auch deshalb zu Syrern, weil bekannt war, wie einfach man dann in Deutschland als Flüchtling anerkannt wird und in den Genuss von Leistungen gelangt.

Unter dem Eindruck herzergreifender Kriegsbilder aus Aleppo oder Homs war die Einzelfallprüfung abgeschafft worden. Das Schicksal der Syrer verstellte auch der Politik die Erkenntnis, dass sich unter den Flüchtlingen auch Spitzel des Regimes, Kriminelle oder IS-Sympathisanten befinden. Denn warum sollten die Flüchtlinge im Schnitt besser oder schlechter sein als die Gesellschaft, die sie aufnimmt?

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: