Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Aiwanger bleiben drei Jahre - Kommentar zu den Freien Wählern

Ravensburg (ots) - Wenn es mal schief läuft, dann richtig: Die Freien Wähler kommen zur Zeit nur aus den falschen Gründen in die Schlagzeilen.

Einer ihrer Politiker wird als Verkehrsrowdy angeklagt, ein anderer hat Steuergeld zweckentfremdet. Mit dem alles beherrschenden Thema in Bayern, der Flüchtlingskrise, kann sich die Partei dagegen nicht profilieren, weil ihre Position von der CSU kaum zu unterscheiden ist und zudem wichtige Entscheidungen auf Bundesebene verhandelt werden - dort haben die Freien Wähler aber keine Stimme. Währenddessen sinken die Umfragewerte.

Die Freien Wähler können froh sein, dass die nächste Landtagswahl erst in drei Jahren ansteht. Noch ist genug Zeit, die Stimmung zu drehen. Damit das gelingt, darf sich die Truppe um Hubert Aiwanger aber keine weiteren Schnitzer leisten. Sonst war ihre zweite Legislaturperiode im Landtag auch die letzte.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: