Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Abziehbild der Billigflieger - Kommentar zur Lufthansa

Ravensburg (ots) - Die Lufthansa ist in der Defensive. Wenn es dafür noch eines Beweises bedurft hätte, so liefert ihn Deutschlands bedeutendste Fluggesellschaft mit Einführung der neuen Tarifstruktur.

Die stolze Lufthansa ist sich nicht zu schade, Preissysteme ihrer Konkurrenten abzukupfern. Sie wird auf den deutschen und europäischen Strecken zu einem Abziehbild der Billigflieger. Lufthansa-Chef Carsten Spohr scheint die Verzwergung der Lufthansa als kleineres Übel zu betrachten. Zumindest will er den Luftraum nicht widerstandslos den Billigfliegern wie Ryanair und den aufstrebenden Airlines der Golfstaaten überlassen.

Tatsächlich haben es Lufthansa-Konkurrenten leichter. Angestellte der Golf-Airlines dürfen nicht streiken. Piloten der Billigflieger verdienen angeblich nur gut halb so viel wie Kapitäne mit Lufthansa-Tarifvertrag. Anders als an den Drehkreuzen München und Frankfurt dürfen Flugzeuge in Dubai und Istanbul Tag und Nacht starten. Diese Nachteile kann Spohr durch kein Tarifsystem der Welt wettmachen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: