Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Kommentar zur Senkung des Leitzins: Hilferuf

Ravensburg (ots) - Draghis Zinssenkung und sein geplantes Aufkaufprogramm für risikobehaftete Kredite und Schuldverschreibungen gibt an Sparer und Spekulanten falsche Signale. Keine Frage. Doch sie sind nicht die Adressaten, die der EZB-Präsident eigentlich ansprechen will. Es sind die Regierungschefs der Euroländer. Seit Draghis legendärem Satz, er werde alles erforderliche tun, um den Euro zu retten, waren es immer nur die Staatschefs, die er zum Handeln bewegen wollte. Denn nicht die EZB, sondern nur die Politik kann die Konjunktur durch gezielte Maßnahmen ankurbeln. Schon damals war es ein Aufruf mit massivem Widerhall, der dennoch ungehört verklungen ist - oder besser unverstanden - denn nichts geschah. Jetzt ist es der Hilfeschrei eines Verzweifelten.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de



Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: