Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Verantwortung der Eltern bleibt - Kommentar

Ravensburg (ots) - Prinzipiell ist der Partypass eine gute Idee. Kurz vor dem Erwachsenwerden können Jugendliche nicht unter Verschluss gehalten werden. Sie müssen ausgehen dürfen. In diesem Alter sammelt man erste gesellschaftliche Erfahrungen. Jungen und Mädchen testen Grenzen aus. Das ist schon immer so gewesen. Dass es dabei auch zu Regelüberschreitungen kommt, ist üblich. Nur sollten sie nicht zu krass oder zur Gewohnheit werden. Siehe Koma-Trinken. Hier liegt aber die Verantwortung bei den Eltern. In letzter Zeit konnte man jedoch teilweise den Eindruck bekommen, dass sie gerne delegiert wird - an den Lehrer, den Sporttrainer oder auch an den Festwirt. So geht es aber nicht. Dies gilt auch im Zusammenhang mit einer weiteren Initiative des Kuratoriums Sicheres Allgäu, dem Festsiegel. Es wird an Veranstalter verliehen, die gezielt auf den Jugendschutz achten. Aber weder der Partypass noch das Festsiegel sind für Eltern ein Freibrief zum Wegschauen.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: