Cruelty Free International vergibt Leaping-Bunny-Siegel / Ecover für tierversuchsfreie Reinigungsprodukte ausgezeichnet

Stuttgart (ots) - Ecover, Pionier bei der Entwicklung und Herstellung effizienter ökologischer Wasch- und Reinigungsmittel, wurde von Cruelty Free International für seinen Verzicht auf Tierversuche mit dem weltweit anerkannten Siegel Leaping Bunny zertifiziert. Der "Springende Hase" garantiert, dass Ecover regelmäßig auf die Einhaltung der strengen Kriterien des Humane Household Products Standard (HHPS) geprüft wird. Die Zertifizierung unterstreicht das nachhaltige Engagement von Ecover für die Umwelt und für tierversuchsfreie (cruelty free) Produkte nach HHPS.

Das internationale Netzwerk von Tierschutzorganisationen Cruelty Free International zeichnete kürzlich das gesamte Sortiment an Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln (WPR) des belgischen Unternehmens Ecover mit dem Siegel Leaping Bunny aus. Das Siegel bestätigt, dass zur Herstellung sämtlicher WPR-Produkte auf Tierversuche nach HHPS verzichtet wird.

Leaping Bunny ist das einzige international anerkannte Siegel eines Verzichts auf Tierversuche, über dessen Vergabe ein Netzwerk von Tierschutzorganisationen aus aller Welt entscheidet. Zu den Mitgliedern, die überwiegend aus Europa und Nordamerika stammen, zählen u.a. die European Coalition to End Animal Experiments (ECEAE), die American Anti-Vivisection Society, Animal Alliance of Canada, Beauty Without Cruelty und The Humane Society of the United States. GAIA, die belgische Partnerorganisation von Cruelty Free International, arbeitete eng mit Ecover zusammen, um sicherzustellen, dass alle Haushaltsprodukte von Ecover die strengen Kriterien des HHPS erfüllen. HHPS-zertifizierte Unternehmen garantieren, dass die Inhaltsstoffe und nicht nur die fertigen Produkte an keiner Stelle der Lieferkette durch Tierversuche getestet werden. Daher müssen auch die Lieferanten zertifizierter Unternehmen die Kriterien erfüllen.

"Die Aufnahme in dieses Programm ist für Ecover eine besondere Ehre und großartige Möglichkeit, der Welt zu zeigen, wie sehr uns Tiere am Herzen liegen. Seit seiner Gründung ist Ecover dem Tierschutz verpflichtet. Die Entscheidung, unsere Produkte mit dem Siegel Leaping Bunny zertifizieren zu lassen und unseren Kunden so nachweislich sichere und tierversuchsfreie Wasch- und Reinigungsprodukte für den Haushalt anbieten zu können, war daher naheliegend", so Philip Malmberg, Geschäftsführer von Ecover.

Michelle Thew, Vorstandsvorsitzende von Cruelty Free International, ergänzt: "Wir freuen uns, Ecover das Siegel Leaping Bunny zu verleihen und somit den Verzicht auf Tierversuche gemäß unserem Humane Household Products Standard zu bestätigen. Ecover ist der weltweit größte Anbieter umweltfreundlicher Reinigungsprodukte, dessen Sortiment in 40 Ländern vertrieben wird. Somit war es nie einfacher, die eigenen vier Wände sauber zu halten, ohne dass dafür grausame Tierversuche durchgeführt werden müssen. Wir gratulieren Ecover zu dem Beweis, dass Tieren für die Herstellung sicherer und effektiver Reinigungsprodukte kein Leid zugefügt werden muss."

Ecover hat noch nie Tierversuche an empfindungsfähigen Lebewesen selbst durchgeführt oder in Auftrag gegeben und erachtet solche Tests zur Bewertung von Umwelt- und Gesundheitsrisiken als unnötig. Lediglich zur Überprüfung der aquatischen Sicherheit bzw. möglicher Auswirkungen auf das Wasserleben wird im Bedarfsfall* ein gesetzlich vorgeschriebener Toxizitätstest an Daphnia magna (Wasserfloh) durchgeführt, der sowohl nach deutschem als auch nach EU-Recht nicht als Tierversuch, sondern als Alternativmethode hierzu gilt. Der Test gilt deshalb nicht als Tierversuch, weil Wasserflöhe zu den wirbellosen Kleinstkrebsen ohne Zentralnervensystem gehören und gemeinhin als nicht empfindungsfähig eingestuft werden. Der Daphnientest dient dem Schutz von Mensch, Tier und Umwelt.

Hinweise für die Redaktion:

Die Zertifizierung Leaping Bunny wird seit Mitte der 90er Jahre an Unternehmen vergeben, die die Kriterien des Humane Household Products Standard (HHPS) oder des Humane Cosmetics Standard (HCS) erfüllen und konsequent auf Tierversuche verzichten. Mit der Zertifizierung wird bestätigt, dass Kosmetik- oder Haushaltsprodukte sowie deren Inhaltsstoffe nach einem vom Unternehmen selbst festgelegten Zeitpunkt weder im Labor des Unternehmens noch von dessen Lieferanten im Tierversuch getestet werden.

Für diese einzigartige Zertifizierung müssen Unternehmen ihre Verfahren in einer unabhängigen Prüfung offen legen, damit die Einhaltung ihrer Verpflichtung zum Verzicht auf Tierversuche sowie der strengen Kriterien des Standards sichergestellt werden kann. Diese Angaben müssen von den Unternehmen jährlich bestätigt werden. Anhand des Siegels Leaping Bunny können Verbraucher Kosmetik-, Körperpflege- und Reinigungsprodukte erkennen, die dem Humane Household Products Standard entsprechen.

   CRUELTY FREE INTERNATIONAL (www.gocrueltyfree.org), 
   Fleur Dawes, media@crueltyfreeinternational.org, 
   Telefon: +44(+)7850 510 955 oder +44(+)207 619 6978 

Als Daphnientest werden verschiedene Untersuchungen von Schadstoffen in Gewässern bzw. wässrigen Medien bezeichnet. Die zu den Kleinstkrebsen gehörenden Wasserflöhe reagieren zum einen recht empfindlich auf Schadstoffe, da sie permanent große Mengen Wasser filtrieren, zum anderen haben sie eine hohe Bedeutung im Nahrungsnetz. Die schnelle Reaktion, einfache Haltung und kurze Generationsdauer haben Daphnien zu einem prädestinierten Modellorganismus für Toxizitätstests gemacht. Daphnien leben in Seen und Teichen. Sie reagieren empfindlich auf Schadstoffe im Wasser und lassen über die Beeinträchtigung ihrer Bewegungsfähigkeit eine Aussage über Giftstoffe im Wasser zu. Der hierfür genormte Test wird Daphnientest genannt.

Pressekontakt:

Presseagentur Ecover Deutschland GmbH c/o sense:ability 
communications GmbH, Jens Schrader
Telefon: +49 (0)30 240885-78
Telefax: +49 (0)30 240885-49
E-Mail: presse@sense-ability.de