Robert Bosch Stiftung GmbH

Deutscher Alterspreis 2014 ausgeschrieben - Robert Bosch Stiftung zeigt neues Altersbild

Stuttgart (ots) - Für immer mehr Menschen ist das Alter eine aktive und positive Lebensphase. Initiativen, die dieses neue Bild des Alters sichtbar machen, können sich ab sofort für den Deutschen Alterspreis 2014 bewerben. Der mit 120.000 Euro dotierte Preis wird von der Robert Bosch Stiftung für die besten Ideen im Alter und für das Alter verliehen. Bewerbungen sind bis zum 15. April 2014 möglich.

"Ich finde es wichtig, sichtbar zu machen, was ältere Menschen leisten, was sie zum Wohl aller beitragen. Genauso wichtig finde ich es, Engagement für ältere Menschen in unserem Land sichtbar zu machen", sagt Familienministerin Manuela Schwesig, Schirmherrin des Deutschen Alterspreises.

Beeindruckende Beispiele für dieses Engagement sind die Preisträger und Nominierten des Deutschen Alterspreises 2013. Sie verhelfen Älteren zu einer Modelkarriere, geben im Ruhestand ihr Know-How an Jüngere weiter oder beraten Menschen darin, wie im Alter der Schritt in neue berufliche Selbstständigkeit gelingt. Damit beweisen sie, dass Leistungsfähigkeit, Schönheit und Kreativität ganz selbstverständlich zum Lebensabschnitt Alter gehören.

"Wir leben in einer Zeit des langen Lebens. Der demographische Wandel beschert uns fast allen viele zusätzliche Jahre voller Chancen. Der Deutsche Alterspreis macht diese Chancen sichtbar, indem er Vorbilder und Projekte auf eine nationale Bühne hebt, die neugierig machen und andere mitreißen können", sagt der früherer Präsident des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen Dr. Henning Scherf, Sprecher der Jury des Deutschen Alterspreises.

Gesucht werden Projekte oder Personen, die mit überholten Stereotypen und Klischees über das Alter brechen, Altersgrenzen auflösen oder den wertvollen Beitrag Älterer für die Gesellschaft sichtbar machen. Willkommen sind Bewerbungen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, wie zum Beispiel aus der Zivilgesellschaft, aus Forschung und Wissenschaft, aus den Medien, aus der Wirtschaft oder aus Kunst und Kultur.

Die Stiftung wird im Auswahlverfahren durch eine achtköpfige Jury aus Vertretern von Wissenschaft, Gesellschaft und Praxis unterstützt. Nach einer Vorauswahl erfolgt ein Besuch der vielversprechendsten Initiativen. Anschließend werden Nominierungen ausgesprochen, aus denen die Preisträger ermittelt werden. Alle Nominierten werden an der Preisverleihung am 18. November 2014 in Berlin teilnehmen.

Alle Informationen zum Deutschen Alterspreis unter www.alterspreis.de

Die Robert Bosch Stiftung feiert 2014 ihr 50-jähriges Bestehen. Sie gehört zu den großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa und investiert jährlich rund siebzig Millionen Euro in die Förderung von ca. 800 eigenen und fremden Projekten aus den Gebieten der Völkerverständigung, Bildung, Gesellschaft und Kultur sowie Gesundheit und Wissenschaft. Insgesamt hat die Stiftung seit ihrer Gründung mehr als 1,2 Milliarden Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt.

Die Robert Bosch Stiftung setzt die gemeinnützigen Ziele des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942) fort. Sie hält rund 92 Prozent der Geschäftsanteile an der Robert Bosch GmbH und finanziert sich aus den Dividenden, die sie aus dieser Beteiligung erhält. Die Stiftung hat ihren Sitz im ehemaligen Stuttgarter Wohnhaus von Robert Bosch. Dort und ihrer Berliner Repräsentanz beschäftigt sie rund 140 Mitarbeiter.

www.50-jahre-richtung-zukunft.de; www.bosch-stiftung.de

Pressekontakt:

Michael Herm
Pressereferent
Robert Bosch Stiftung
Telefon +49(0)711 / 460 84-29
Telefax +49(0)711 / 460 84-1029
presse@bosch-stiftung.de
Original-Content von: Robert Bosch Stiftung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Robert Bosch Stiftung GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: