Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zur deutschen Klimapolitik. Von Juliane Meißner

Berlin (ots) - Das Paradoxe ist: Obwohl in Deutschland derzeit die Mehrheit der Parteien und Wähler nicht über den Klimaschutz reden will, gilt die Bundesrepublik für andere Länder als Vorbild. Das liegt unter anderem daran, dass Deutschland in den vergangenen Jahren eifrig Klimaschutzziele formuliert hat: Zum Beispiel sollen bis 2020 die Emissionen um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 gesenkt werden, bis 2050 will Deutschland klimaneutral sein - so zumindest der Anspruch. Doch passiert ist bisher wenig. Bislang konnten die Emissionen um 27,6 Prozent reduziert werden - aber ein Großteil davon bereits in den 90er-Jahren. Das ist vor allem dem Zusammenbruch der DDR-Industrie zu verdanken. Danach gingen die Emissionen nur noch langsam zurück. Das selbstgesteckte Ziel für 2020 scheint damit nicht mehr realistisch.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: