Berliner Zeitung

Berliner Zeitung: Kommentar zu den Anschlägen in der Türkei:

Berlin (ots) - Ein Teil der Anschläge in der Türkei in den vergangenen Monaten geht auf das Konto des IS. Es ist jedoch keineswegs ausgeschlossen, dass diesmal Kräfte organisierter Kurden diesseits oder jenseits der Landesgrenzen zugeschlagen haben. Die PKK weist diesen Vorwurf von sich. Aber weil offenbar Spuren eines Mannes gefunden wurden, der dem syrischen PKK-Ableger "nahegestanden" habe, behauptet die türkische Regierung bereits Gewissheit: Die PKK war's! Erdogan braucht offenbar Nahrung für sein innenpolitisches Feindbild.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de
Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berliner Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: