Polizei Düren

POL-DN: 07031905 Witterungsbedingte Unfälle

    Jülich (ots) - Zweimal musste die Polizei am frühen Montagmorgen zu Verkehrsunfällen ausrücken. In beiden Fällen war auch Straßenglätte für das Zustandekommen der Kollisionen die Ursache.

    Um 06.35 Uhr kam es zunächst zu einem Zusammenstoß auf der Kreisstraße 15 in Höhe von Gut Hasenfeld. Ein 19 Jahre alter Autofahrer aus Kerpen befuhr die Straße von Broich in Fahrtrichtung Koslar. Als er in Höhe von Hasenfeld zwei Wagen vor sich hatte, die bremsten, bekam er sein Fahrzeug auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand. Beim Ausweichen auf die Gegenfahrbahn stieß er dort mit Pkw eines entgegen kommenden 48-jährigen Jülichers zusammen. Während der 19-Jährige zur stationären Behandlung seiner bei dem Unfall erlittenen Verletzungen in einem Krankenhaus verbleiben musste, konnte sein Unfallgegner nach ambulanter ärztlicher Versorgung wieder nach Hause entlassen werden.

    Gegen 07.40 Uhr kam es dann zu einer Karambolage mit einem geschätzten Schaden von etwa 3.000 Euro an der L 14 zwischen den Ortschaften Kirchberg und Bourheim. Eine 24-jährige Linnicherin war mit einem Pkw auf schneebedeckter Fahrbahn von der L 14 in die vorfahrtberechtigte Adenauerstraße hinein gerutscht und hatte dort den Wagen eines 60 Jahre alten Mannes aus Jülich erfasst. Beide Verkehrsteilnehmer blieben glücklicherweise unverletzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: