Polizei Düren

POL-DN: 07022004 Gestohlener Wagen an Unfällen beteiligt

    Düren (ots) - Mit einem in der Nacht zum vergangenen Mittwoch entwendeten Pkw (s. dazu Pressemeldung vom 14. Februar 2007) verursachten noch nicht bekannte Täter in der Nacht zum Sonntag zwei Karambolagen in den Stadtteilen Birkesdorf und Mariaweiler. Während die Täter fliehen konnten, wurde das schwer beschädigte Auto sichergestellt.

    Am Mittwochmorgen stellten Bewohner eines Hauses im Stadtteil Niederau fest, dass bei einem Einbruch in ihr Haus die Fahrzeugschlüssel für einen vor dem Gebäude abgestellten Wagen gestohlen worden war. Auch der hochwertige Pkw war von dem oder den Tätern entfernt worden.

    Eine polizeiliche Fahndung nach dem Kraftfahrzeug blieb bis zum frühen Sonntagmorgen ohne Erfolg. Nachdem eine Bewohnerin der Ortslage Mariaweiler gegen 01.15 Uhr einen lauten Knall gehört hatte und sie ihre verdächtige Beobachtungen anschließend der Polizei mitgeteilt hatte, konnte das gesuchte Fahrzeug mit massiven Unfallschäden in der Indestraße aufgefunden werden. Bei den Ermittlungen der Beamten stellte sich schließlich heraus, dass mit dem Wagen offenbar unmittelbar zuvor ein geparkter Pkw in der Akazienstraße in Birkesdorf angefahren worden war. Die Täter waren jedoch vom Unfallort geflohen und hatten die Fahrt dann bis zur Indestraße fortgesetzt. Auf dem Weg dorthin hatten sie mehrere Fahrzeugteile verloren und beim Abstellen des Fahrzeuges waren sie damit äußerst geräuschvoll gegen eine Grundstücksmauer gestoßen.

    Die Zeugin konnte noch sehen, dass zwei männliche Personen aus dem Unfallwagen ausstiegen und sich anschließend mit einem roten Pkw entfernten.

    Wer sachdienliche Hinweise zu den Fahrzeugbenutzern oder zum Verbleib des schwarzen Pkw Daimler-Benz, M-Klasse, für den Zeitraum zwischen Mittwoch und Sonntag machen kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: