Polizei Düren

POL-DN: 07020507 Grob verkehrswidriges Verhalten am Bahnübergang

    Niederzier (ots) - Wegen einer Gefährdung des Bahnverkehrs wird derzeit gegen 22-Jährigen aus Langerwehe ermittelt. Er hatte am späten Freitagabend sein Auto auf den Schienen der Rurtalbahn angehalten und dadurch einen Zug zum Stehen gebracht.

    Ein 24 Jahre alter Bediensteter der Rurtalbahn war gegen 21.50 Uhr mit einem Schienenfahrzeug von Jülich in Fahrtrichtung Düren unterwegs. Auf seiner Fahrt fuhr er in Höhe der Ortschaft Selhausen mit geringer Geschwindigkeit an die dortige Bedarfshaltestelle heran. Da dort jedoch keine Personen ein- oder aussteigen wollten, konnte er seine Fahrt fortsetzen. Dabei erkannte der Zeuge, dass kurz hinter dem Haltepunkt ein Pkw auf den Schienen stand, so dass er den Triebwagen abbremsen musste, um einen Zusammenstoß mit dem Wagen zu verhindern. Etwa gleichzeitig stiegen aus dem Fahrzeug zwei Mädchen aus, die danach in die Rurtalbahn einstiegen. Der Fahrer des Pkw, bei ihm handelt es sich nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei um den 22-Jährigen, fuhr anschließend in unbekannte Richtung davon.

    Die jungen Frauen aus Niederzier gaben gegenüber dem Zugführer und einem weiteren Zeugen an, dass der Pkw-Fahrer nur deswegen auf den Schienen angehalten habe, damit der Zug stoppt und sie noch zusteigen konnten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: