Polizei Düren

POL-DN: 07013004 Brennende Kerze entfachte Feuer

    Jülich (ots) - Am Montagmittag wurden die Rettungsdienste über eine brennende Wohnung in der Turmstraße informiert. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, waren die Flammen bereits gelöscht worden. Eine 47 Jahre alte Frau klagte anschließend über Reizhusten, weswegen sie sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben wollte.

    Eine 67-jährige Seniorin hatte gegen 13.00 Uhr kurzzeitig ihre Wohnung verlassen. Dabei hatte sie eine in einem Gesteck angebrachte Kerze brennend zurück gelassen. Als sie nach etwa 15 Minuten gemeinsam mit ihrer dazu kommenden Tochter ihre Wohnräume wieder betreten wollte, schlugen ihr bereits Rauchschwaden von innen entgegen. Dennoch gelang es beiden Frauen, die Ursache dafür im Wohnzimmer zu finden. Die niedergebrannte Kerze hatte während der Abwesenheit der Geschädigten offenbar das Gesteck entzündet und durch die entstandenen Flammen war auch der Teppichboden bereits in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Die 47-Jährige handelte daraufhin schnell. Sie schaffte es, die Flammen noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr mit einem Eimer Wasser und einer nassen Decke abzulöschen. Der entstandene Sachschaden wird dennoch auf etwa 2.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: