Polizei Düren

POL-DN: 07012905 Betäubungsmittel am Bahnhof sichergestellt

    Düren (ots) - Drei Ermittlungsverfahren mussten Beamte der Bundespolizei am vergangenen Wochenende einleiten. Sie hatten bei verschiedenen Beschuldigten jeweils Rauschgift aufgefunden und sichergestellt.

    Am Freitagabend, gegen 20.10 Uhr, trafen die Beamten im Regionalzug kurz vor Düren auf einen 23-jährigen Kölner. Da sich bei ihm der Verdacht ergab, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte, wurde er daraufhin einer sorgfältigen Überprüfung unterzogen. In der von ihm mitgeführten Tasche wurden die Polizisten auch fündig. Ihr Inhalt bestand aus etwa 120 Gramm Marihuana, dass der Beschuldigte nach eigenen Angaben für 500 Euro zum Eigenkonsum angekauft hatte.

    Am Samstagmittag wurde ein 22 Jahre alter Tatverdächtiger aus Zülpich durch Polizeibeamte aufgespürt. Er hatte sich nach Zeugenangaben für längere Zeit auf der Toilette im Bahnhof aufgehalten und offenbar Rauschgift durch Rauchen konsumiert. In seiner Kleidung wurde ein "Bubble" Heroin gefunden.

    Wenig später, gegen 14.20 Uhr, verhielt sich ein 45-jähriger Jülicher in der Vorhalle des Bahnhofs sehr verdächtig. Als er Streifenbeamte auf sich zukommen sah, dreht er sich und wollte in entgegen gesetzter Richtung davon gehen. Der dadurch hervor gerufene Argwohn der Ordnungshüter wurde bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes bestätigt. Insgesamt fanden sie fünf Konsumeinheiten Heroin bei ihm. Außerdem war er im Besitz von fremden Ausweisdokumenten, deren Herkunft derzeit ungeklärt ist.

    Die Ermittlungen in allen Fällen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: