Polizei Düren

POL-DN: 07010204 Betäubungsmittel in der Küche

    Düren (ots) - Die Polizei hat am letzten Tag des vergangenen Jahres einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Gegen zwei weitere Männer wurden ebenfalls Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

    Am Sonntagnachmittag hatten Polizeibeamte im "Grüngürtel" kurz nacheinander zwei 25 und 26 Jahre alte Dürener überprüft. Bei beiden Männern wurden kleinere Mengen verbotener Substanzen sichergestellt. Da Anhaltspunkte dafür vorlagen, dass die Beschuldigten die von ihnen mitgeführten Drogen, darunter Heroin, Amphetamin und Marihuana, beim Besuch eines in der Nähe wohnhaften Mannes erworben hatten, erfolgte noch am gleichen Nachmittag die richterlich angeordnete Durchsuchung im Domizil eines dort anwesenden 38-Jährigen.

    Die Durchsuchung verlief aus polizeilicher Sicht erfolgreich. Im Kücheninventar fanden die Beamten mehr als 20 Gramm Heroin und mehr als 30 Gramm Cannabisprodukte. Deutliche Spuren auf der Arbeitsplatte wiesen zudem darauf hin, dass dort nicht ein Silvestermenü, sondern eine Haschischplatte in Portionen aufgeteilt worden war. Ebenfalls beschlagnahmt wurden einige hundert Euro Bargeld, die möglicherweise aus dem Verkauf der Drogen stammen.

    Der dringend tatverdächtige Wohnungsinhaber ist der Polizei bereits bekannt. Angaben zur Sache machte er bislang nicht. Er wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Düren vorgeführt, der inzwischen die Untersuchungshaft angeordnet hat.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: