Polizei Düren

POL-DN: 06122801 Täter waren in Rathaus und Schulen

Vettweiß (ots) - Über die Weihnachtstage haben bislang nicht bekannte Einbrecher das Rathaus und die Schule im Ortsteil Kelz heimgesucht. Am Mittwoch wurde dann auch noch eine Sachbeschädigung zum Nachteil der Schule in Vettweiß begangen. Am Mittwochmorgen wurde die Polizei in den Amtssitz des Bürgermeisters in der Gereonstraße gerufen. Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung hatten bei Dienstbeginn feststellen müssen, dass Unbekannte in der Zeit seit Freitagmittag, 22. Dezember 2006, durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Rathaus eingedrungen waren. Die Täter durchsuchten dann die Etagen und Büroräume nach Diebesgut. Dabei brachen sie eine Vielzahl von Schränken und Schreibtischen auf, so dass alleine dadurch ein höherer Sachschaden entstand. Vermutlich entwendeten sie eine geringe Menge Bargeld. Im gleichen Tatzeitraum waren in Kelz Täter durch ein Dachfenster in die Schule an der Michaelstraße eingedrungen. Bevor sie das Gebäude durch eine Nottür wieder verließen, hebelten sie die verschlossene Zugangstür zum Büro des Schulleiters auf und öffneten dort mit Gewalt auch mehrere Schränke. Was entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Am Mittwoch, zwischen 14.00 Uhr und 18.45 Uhr, kam es dann zu Beschädigungen am Schulzentrum im Tannenweg. Unbekannte hatten tagsüber eine Tür zum Pausenraum der Hauptschule aufgehebelt und anschließend auch eine Zugangstür zur Aula geöffnet. Gestohlen wurde ersten Feststellungen zufolge zwar nichts, jedoch wurden drei Heizkörper beschädigt und Teile der Fußleisten abgerissen. Die Schadenshöhe wird auf etwa 500 Euro geschätzt. An allen Tatorten hat der Kriminaldauerdienst der Polizei eine Spurensuche durchgeführt. Die Auswertung sichergestellter Spuren dauert derzeit an. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Kriminalkommissariat Kreuzau unter Telefon 0 24 21/949-460 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: