Polizei Düren

POL-DN: Pressemeldung vom 10.12.2006

    Kreis Düren (ots) - 06121001 Tresor geöffnet

    Düren -  In den Abendstunden des 08.12.2006 hebelten unbekannte Täter die Terrassentüre eines Einfamilienhauses im Ortsteil Gürzenich auf und gelangten zunächst ins Wohnzimmer des Gebäudes. Hier öffneten sie mittels Trennschleifer einen Tresor. Die benötigte Trennschleifmaschine fanden die Täter aus einem Werkraum im Keller. Aus dem Tresor wurden nach ersten Feststellungen verschiedene Schmuckstücke und Bargeld entwendet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat 0 24 21/949-660 erbeten.

    06121002 versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

    Kreuzau - In den Abendstunden des 08.12.06 hebelten bislang unbekannte Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in Stockheim auf. Im Zuge dessen  wurde eine installierte Alarmanlage ausgelöst, wodurch die Täter offenkundig von ihrem Vorhaben abgeschreckt wurden.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat Kreuzau 0 24 21/949-460 erbeten

    06121003 Einbruch in Einfamilienhaus

    Heimbach - In der Nacht zum 09.12.2006 hebelten unbekannte Täter von der Hofseite die Eingangstür eines Einfamilienhauses in Vlatten auf. Im Haus betraten sie alle Räume und durchsuchten sämtliche Schränke und Behältnisse.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat Kreuzau 0 24 21/949-460 erbeten

    06121004 Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren - In den frühen Abendstunden des 08.12.2006 hebelten unbekannte Täter eine rückwärtig gelegenen Terrassentür des Einfamilienhauses in Birgel auf. Im Haus durchsuchten der/die Täter sämtliche Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat 0 24 21/949-660 erbeten

    06121004 Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren - In der Zeit vom 08.12.06, 09.00 Uhr bis 09.12.06, 01.30 Uhr hebelten unbekannte Täter ein Terrassenfenster eines Wohnhauses in Rölsdorf auf und durchsuchten das gesamte Haus. Sie brachen mehrere Spardosen auf und entwendeten Schmuck und Bargeld . Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat 0 24 21/949-660 erbeten

    06121005  Einbruch in Wohnung

    Niederzier - In den frühen Abendstunden des 09.12.2006 stiegen unbekannte Täter durch ein auf Kipp stehendes Fenster in eine Wohnung in Huchem-Stameln ein. Während  der Tat befand sich der Wohnungsinhaber im Wohnzimmer und schaute fern. Aus dem Schlafzimmer wurde Schmuck entwendet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat 0 24 21/627-0 erbeten

    06121006  versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

    Merzenich - In den frühen Abendstunden des 09.12.2006 kletterten unbekannte Täter auf den Balkon eines Einfamilienhauses in Golzheim. Dort hebelten sie die Balkontüre auf und gelangten ins Haus. Vermutlich wurden sie durch die heimkehrende Hauseigentümerin gestört. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Kriminalkommissariat 0 24 21/949-660 erbeten

    06121007 Mofa frisiert - und keine erforderliche Fahrerlaubnis

    Kreuzau - Am 06.12.2006, gegen 07.20 Uhr befuhr ein 15jähriger Schüler aus Kreuzau mit seinem Mofa die Lehrer-Mainz-Straße in Winden mit geschätzten 50 km/h. Bei der anschließenden Überprüfung wurden festgestellt, dass der Schüler  einen Distanzring ausgetauscht hatte. Aufgrund der technischen Veränderung  erlosch die Betriebserlaubnis und aus dem Mofa wurde ein führerscheinpflichtiges Kleinkraftrad. Einen erforderlichen Führerschein konnte der Schüler nicht vorweisen. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

    06121008 Erst zu schnell - dann ins Feld

    Vettweiß - Am 06.12.2006, gegen 11.30 Uhr befuhr ein 80jähriger Rentner aus Vettweiß mit zu hoher Geschwindigkeit die Landstraße 264 zwischen Vettweiß und Kelz. Er wurde von Beamten des Verkehrsdienstes Düren angehalten und überprüft. Während der Beamte bereits zum Streifenwagen ging, suchte der Rentner im Handschuhfach nach seinen Fahrzeugpapieren. Hierbei kam er offensichtlich gegen den Wahlhebel der Automatikschaltung. Der PKW rollte über die gesamte Fahrbahn, kam von der Straße ab, beschädigte einen Telefonverteilerkasten und ein Verkehrszeichen und kam dann im angrenzenden Feld zum Stillstand. Der Fahrer, der das Wegrollen seines PKW nicht direkt bemerkte, kam mit dem Schrecken davon. Sein PKW musste vom Abschleppdienst geborgen werden.

    06121009 Verkehrsunfall mit Flucht

    Hürtgenwald - Am 08.12.2006, gegen 16.15 Uhr begegneten sich zwei PKW auf der Verbindungsstraße zwischen Kleinhau und Schafberg. Eine 24jährige Frau aus Düren bremste ihren PKW  auf der schmalen Straße ab und lenkte ihn nach rechts auf die Bankette. Der entgegenkommende Fahrzeugführer verringerte seine Geschwindigkeit nicht und prallte mit seinem linken Außenspiegel gegen den linken Außenspiegel des PKW der 24jährigen. Der  flüchtige Fahrzeugführer bremste zwar leicht ab, setzte seine Fahrt aber Richtung Kleinhau fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelte es sich um einen silbernen PKW mit Fliesheck.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Verkehrskommissariat der PI Düren 0 24 21/949-560 erbeten

    06121010 Verkehrsunfall mit Flucht

    Kreuzau - Am 08.12.2006, gegen 18.45 Uhr befuhren zwei PKW die Hauptstraße in Kreuzau jeweils in entgegengesetzter Richtung. Aufgrund geparkter Fahrzeuge kam der Fahrer oder die Fahrerin eines silbernen Kombis über die Fahrbahnmitte hinaus und streifte den linken Außenspiegel des entgegenkommenden PKW (Ford Fiesta blau), der von einer 34jährigen Frau aus Kreuzau gesteuert wurde. Der flüchtige PKW setzte seine Fahrt Richtung Kreuzau-Ortsmitte fort.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Verkehrskommissariat 0 24 21/949-560 erbeten

    06121011 Verkehrsunfall mit Flucht

    Nideggen - Am 09.12.2006, gegen 13.30 Uhr fuhr ein 78jähriger Rentner aus Elsdorf mit seinem PKW in eine Parklücke auf dem Parkplatz des EXTRA-Marktes in Nideggen und streifte einen geparkten PKW. Nachdem er sich kurz mit einem Zeugen unterhalten hatte, setzte er seine Fahrt fort. Er wurde dann an der Halteranschrift angetroffen, als er gerade versuchte den Schaden mit Politur zu beheben. Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

    06121012 Verkehrsunfall mit Trunkenheit

    Nörvenich - Am 09.12.2006, gegen 19.05 Uhr befuhr eine 44jährige Frau aus Nörvenich mit ihrem PKW von Eschweiler über Feld in Richtung Nörvenich. Noch in der Ortslage Eschweiler über Feld übersah sie einen, am rechten Fahrbahnrand geparkten, PKW und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte PKW über die komplette Fahrbahn geschleudert und stieß dann gegen einen Gartenzaun. Bei der Unfallaufnahme wurde deutlich Alkoholgeruch bei der 44jährigen Frau festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Gegen die 44-Jährige wurde im Rahmen des nun gegen sie gerichteten Strafverfahrens die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

    06121013 Verkehrsunfall mit Radfahrer

    Langerwehe - Am Freitag, 08.12.06, gegen 12:05 Uhr befuhr eine 47jährige PKW-Fahrerin aus Inden die Schönthaler Straße in Richtung Schevenhütte. Am Kreisverkehr Schönthaler Straße / Jüngersdorfer Straße beachtete sie nicht die Vorfahrt einer 52-jährigen Radfahrerin aus Langerwehe, die sich mit ihrem Fahrrad bereits in der Kreisfahrbahn befand. Im Kreisverkehr kam es zur Kollision, wobei die Radfahrerin sich schwer verletzte. Sie wurde mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieb. An den Fahrzeugen entstanden leichte Sachschäden.

    06121014 Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

    Vettweiß - Am Samstagmorgen gegen 09.30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 28 zwischen den Ortslagen Soller und Vettweiß zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 54jähriger PKW-Fahrer aus Düren befuhr die K28 von Soller kommend in Richtung Vettweiß. In Höhe der Einmündung K 33 geriet er in einer scharfen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Sattelzug, der von einem 42järigen Aachener geführt wurde. Bei der Kollision rutschte der PKW zwischen Zugmaschine und Auflieger und der Fahrzeugführer des PKW wurde eingeklemmt.

    Durch die eingesetzte Feuerwehr wurde der Fahrzeugführer aus seinem PKW befreit und dem Krankenhaus zugeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.

    Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 28 für ca. zwei Stunden gesperrt.

    06121015  Flüchtiger Ackerschlepper gesucht

    Jülich - Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Bundesstraße 56 zwischen den Ortslagen Altenburg und Selgersdorf fahndet die Polizei nach einem grünen Ackerschlepper mit zwei Anhängern. Dieser hatte am Samstag gegen 09.30 Uhr durch einen unangekündigten Spurwechsel einen Auffahrunfall zweier nachfolgender PKW verursacht und sich anschließend von der Unfallstelle in Fahrtrichtung Düren entfernt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 800,- Euro.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24  21/949-245 oder während der Bürodienstzeit an das zuständige Verkehrskommissariat 0 24 21/627-0 erbeten


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: