Polizei Düren

POL-DN: 06111305 Auf dem Bahnsteig verprügelt

Düren (ots) - Polizeiliche Ermittlungen richten sich seit Sonntagnachmittag gegen einen 23-jährigen Dürener und eine 18 Jahre alte Frau. Sie stehen im Verdacht zwei 19 und 25 Jahre alte Männer aus Düren und Kreuzau durch Schläge und Tritte verletzt zu haben. Ein Zeuge beobachtete gegen 16.35 Uhr, dass sich auf einem Bahnsteig im Bahnhof Düren eine Schlägerei zutrug. Er begab sich sofort dorthin und verständigte auch die Polizei. Die hinzu gerufenen Polizeibeamten trafen am Einsatzort auf die Kontrahenten. Hier erklärten die Geschädigten, dass der 23-Jährige auf dem Bahnsteig auf sie los gegangen sei. Er habe auf den 19-Jährigen eingeschlagen und als dieser bereits am Boden lag, habe er ihn mit dem Schuh ins Gesicht getreten. Dadurch erlitt der Kreuzauer deutlich sichtbare Verletzungen am Unterkiefer, die er in einem Krankenhaus behandeln lassen wollte. Der 25-Jährige erhielt von der 18-jährigen Begleiterin des Tatverdächtigen Tritte gegen das Bein, weil sie die Streitenden offenbar trennen wollte. Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen hatte sich der Konflikt zwischen den Personen bereits zuvor in einem Zug verbal entwickelt. Der unter Alkoholeinfluss stehende Beschuldigte gab dazu an, dass er von dem 19-Jährigen beleidigt worden sei. Das zuständige Kriminalkommissariat hat mit der Bearbeitung der Strafanzeige begonnen. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: