Polizei Düren

POL-DN: 06103103 Täter und Zeugen gesucht

Nideggen (ots) - Nach einem Überfall auf einen Busfahrer am Montagnachmittag sucht die Polizei neben den beiden unbekannten Tätern auch Tatzeugen, um die genauen Abläufe aktenkundig machen zu können. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines kleinen Linienbusses aus Düren wurde nach eigenen Angaben gegen 16.20 Uhr von zwei Männern an seinem Haltepunkt auf der Monschauer Straße in der Ortschaft Schmidt angesprochen. Sie gaben vor, bei ihm eine Monatskarte lösen zu wollen. Als er sich nach der Tasche mit dem Wechselgeld gebeugt habe, sei er mit einem pfefferartigen Pulver überschüttet worden, berichtete der Überfallene. Davon habe er anschließend starkes Augenbrennen bekommen und nichts mehr sehen können. Währenddessen entkamen die Täter unerkannt mit einem Bargeldbetrag von mehreren hundert Euro. Dem Geschädigten kam wenige Minuten nach der Straftat ein nach Hause kommender Anwohner zu Hilfe. Er verständigte auch den Rettungsdienst und die Polizei. Während die Beamten sich um die Aufnahme des Sachverhaltes kümmerten, lieferte der Notarzt den Dürener in eine Aachener Klinik ein. Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren handeln. Sie waren möglicherweise dunkel gekleidet. Eine Fahndung nach ihnen konnte bisher nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-821 erbeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: