Polizei Düren

POL-DN: 06101601 Platzwunden und Schwellungen

    Düren (ots) - Nach einem Körperverletzungsdelikt in der Innenstadt konnte die Polizei am Samstagmorgen zwei Tatverdächtige festnehmen. Seit der Nacht zum Sonntag werden anlässlich einer weiteren Körperverletzung noch Zeugen gesucht.

    Am Samstagmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, kam es am Kaiserplatz zu Streitigkeiten zwischen einem 22 Jahre alten Geschädigten aus Düren und drei zunächst nicht bekannten Kontrahenten. Alle Beteiligten standen offenbar unter Alkoholeinfluss. Alsbald wurde aus dem Wortgefecht eine handfeste Auseinandersetzung bei der die drei Täter nach Angaben des Geschädigten gemeinsam auf ihn einschlugen und auch noch auf ihn eintraten, nachdem er bereits zu Boden gegangen war. Der 22-Jährige blieb mit leichteren Verletzungen an Gesicht und Körper zurück. Anschließend flüchteten die Personen. Da allerdings beobachtet wurde, dass sie in die Fahrzeuge von Taxiunternehmen einstiegen, verlief die polizeiliche Fahndung erfolgreich. In einem gestoppten Taxi wurden zwei Beschuldigte, beides 17-Jährige aus Hürtgenwald, angetroffen und zur Durchführung notwendiger Maßnahmen zur Dienststelle gebracht. Der dritte Tatbeteiligte muss noch ermittelt werden.

    Zu einer weiteren Schlägerei wurde die Polizei in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.20 Uhr, gerufen. An der Einmündung Kaiserplatz/Weierstraße hatten mehrere unbekannte Männer auf einen 30-Jährigen aus Merzenich eingeschlagen und ihn im Gesicht verletzt. Ein weiterer 25 Jahre alter Merzenicher war bei der Konfrontation ohne Verletzungen davon gekommen. Noch vor Eintreffen der Polizei waren die Täter bereits in Richtung Marktplatz geflüchtet und konnten auch im Rahmen der Fahndung nicht angetroffen werden.

    Es soll sich um mindestens vier türkischstämmige Männer handeln. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-680 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: