Polizei Düren

POL-DN: Wochenendpressebericht der KPB Düren vom 15.10.2006

Polizei Düren (ots) - 1. Meldungen : 061013 - 1 - Jülich - Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Personen " Wort zum Bild " Mehrere verletzte Personen sowie erheblichen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall, welcher sich am Freitag gegen 17.45 Uhr in Jülich ereignete. Zur Unfallzeit befuhr eine 32-jährige Frau aus Jülich mit ihren beiden Kindern im Alter von 2 und 2 ½ Jahren, mit ihrem PKW die L241 aus Richtung Jülich-Mersch kommend in Richtung Jülich. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Frau mit dem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte rechtsseitig frontal gegen einen dort stehenden Baum. Die beiden Kinder, die sich ordnungsgemäß gesichert auf der Rücksitzbank befanden, konnten leicht verletzt geborgen werden. Die Fahrzeugführerin wurde hinter dem Steuer des PKW eingeklemmt und mußte mit Hilfe der Feuerwehr Jülich und anwesenden Rettungssanitätern aus dem Wrack befreit werden. Sie wurde schwerverletzt und wie ihre beiden Kinder dem KH Linnich zugeführt. Der PKW wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt. Die L 241 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Verletzten gesperrt.Der entstandene Sachschaden wird von Seiten der Polizei auf ca. 20.000 Euro geschätzt. 061013 - 2 - - Kreuzau - Verkehrsunfall mit Personenschaden Trotz Verletzungen des an dem Unfall beteiligten Radfahrers, endete ein Unfall am Freitag in der Ortslage Kreuzau noch relativ glimpflich. Gegen 08.40 Uhr, befuhr ein 46-jähriger PKW-Fahrer aus Kreuzau die Eifelstraße in Richtung Hauptstraße. An der dortigen Einmündung hielt er sein Fahrzeug zunächst an. Beim Anfahren beachtete er nicht die Vorfahrt eines 64-jährigen Radfahrers, der den Fahrradweg der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte befuhr. Der PKW-Fahrer stieß gegen die linke Fahrradseite. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Mit dem Rettungswagen wurde er dem Krankenhaus Lendersdorf zugeführt, welches er nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen konnte. Der Sachschaden wird mit ca. 200 Euro angegeben. 061014 - 3 - Düren - Verkehrsunfall mit verletztem Kind Weniger Glück hatte ein jugendlicher Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Merken. Er mußte aufgrund seiner erlittenen Verletzungen im Krankenhaus verbleiben. Am Samstagabend um 22.00 Uhr befuhr ein 40 - jähriger Pkw-Fahrer aus Inden in Merken die Peterstraße. Er beabsichtigte von der Peterstraße nach links auf die Brigidastraße abzubiegen. Beim Abbiegevorgang kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 13 Jahre alten Fahrradfahrer aus Merken, der verbotswidrig den Gehweg der Peterstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und am Kopf verletzt. Nach einer Behandlung vor Ort wurde er zum Krankenhaus verbracht, wo er stationär verblieb. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf annähernd 750 Euro geschätzt. 061013 - 4 - Kreuzau - Verkehrsunfall mit Trunkenheit, Unfallflucht und Widerstand Offensichtlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung kam am späten Freitag Abend ein 29-jähriger Indener mit seinem Pkw in Kreuzau-Boich von der Fahrbahn ab und beschädigte sowohl einen anderen Pkw als auch einen Baum nicht unerheblich. Der Mann setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurden Fahrer und Pkw in Kreuzau schließlich wenige Minuten später festgestellt. Der Mann war stark alkoholisert und versuchte, sich den polizeilichen Maßnahmen durch Flucht zu entziehen, konnte aber letztendlich gestellt werden. Dabei leistete er - wie auch während der späteren Zuführung in das polizeiliche Gewahrsam - erheblichen Widerstand. Auch bedrohte und beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten. Dem Mann wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wie auch das Fahrzeug wurden sichergestellt. Der Gesamtsachschaden liegt nach Schätzung der Polizei bei ca. 5.300,- Euro. 061014 - 5 - Düren Sachbeschädigung an Pkw In der Nacht zum Samstag zwischen 02:00 Uhr und 02:20 Uhr trieben nach bisherigen Erkenntnissen zwei männliche Personen in Düren ihr Unwesen. Sie kamen aus Richtung der Innenstadt über die Arnoldsweiler Straße und gingen bis zur Scharnhorststraße im Grüngürtel. Auf diesen beiden Straßen wuchteten sie das Heck mehrerer Klein-Pkw vom Fahrbahnrand auf die Straße. Dabei wurden die Kotflügel von mindestens drei Pkw zum Teil erheblich beschädigt. Die Polizei Düren bittet um Hinweise zu möglichen Beaobachtungen unter der Telefonnummer: 02421 -949-0 2. Fahndungen 061013 - 6 - Nideggen, Einbruch in Lagerraum Noch unbekannte Täter machten vielseitige Beute bei einem Einbruch in ein landwirtschaftliches Lager in Nideggen-Embken in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Sowohl ein ca. 500 kg schweren Tresor, der vermutlich an einem angrenzenden Feldweg auf ein Fahrzeug verladen und abtransportiert wurde, als auch Flachbildschirme, diverses Werkzeug und Zigaretten wurden entwendet. Hinweise auf verdächtige Personen, Fahrzeuge oder unge- wöhnliche Beobachtungen die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, werden unter der Telefonnummer 02422-950415 an die Polizeiwache Kreuzau erbeten. 061013 -061015 - 7 - Wohnungseinbrüche Ziel von Einbrechern waren am vergangenen Wochenende Einfamilienhäuser in den Ortslagen von Ellen, Arnoldsweiler , Merzenich und dem Stadtgebiet Düren. In allen Fällen waren Elektronikartikel unter den Beute- stücken der bislang unbekannten Täter, die aber auch Schmuck, Bargeld und in einem Fall vorgefundene Zigaretten entwendeten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: