Polizei Düren

POL-DN: 06100501 Dieb flüchtete zu Fuß

    Niederzier (ots) - Auch unter Verwendung eines Gabelstaplers konnte am Mittwochmittag ein entdeckter Fahrzeugaufbrecher nicht aufgehalten werden. Mit einem entwendeten Navigationsgerät im Wert von etwa 300 Euro konnte er entkommen.

    Ein 38 Jahre alter Pkw-Besitzer, der am Morgen seinen Wagen auf der Neuen Straße im Gewerbegebiet "Rurbenden" in der Nähe seiner Arbeitsstelle abgestellt hatte, befuhr die Straße gegen 12.30 Uhr mit einem Gabelstapler. Als er dabei mit dem Sonderfahrzeug sein geparktes Auto passierte, sah er, dass die Glasscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen war. Außerdem erkannte er eine männliche Person, die neben seinem Auto stand, ein Navigationsgerät in den Händen hielt und anschließend auf ein schwarzes Herrenfahrrad  der Marke "Commi" stieg.

    Bei der sofortigen Verfolgung des Diebes, wozu der 38-Jährige den Gabelstapler benutzte, konnte er den Unbekannten zu Fall bringen, indem es ihm gelang, die Spitze der rechten Gabel in die Speichen des Vorderrades zu schwenken. Doch dadurch ließ sich der Flüchtende jedoch nicht aufhalten. Nachdem er gestürzt war und der Lenker des Fahrrades einen Pkw leicht beschädigt hatte, stand er wieder auf und flüchtete zu Fuß weiter.

    Bei der Polizei meldeten sich zwischenzeitlich zwei weitere Geschädigte, deren Fahrzeuge etwa zeitgleich ebenfalls in dem genannten Gewerbegebiet aufgebrochen worden waren. Neben Navigationsgeräten wurden aus einem der Fahrzeuge noch ein CD-Player und eine Digitalkamera gestohlen.

    Der Tatverdächtige ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und hat eine schlanke Figur. Er hat kurzes, dunkles Haar und war mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeanshose bekleidet. Möglicherweise hat er durch den Sturz Verletzungen davon getragen.

    Wem die beschriebene Person bekannt ist oder wer darüber hinaus sachdienliche Hinweise machen kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 zu wenden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: